A Floating Platform
for Art and Science

From April to October 2012, a decommissioned ship will be transformed into the MS IM-PORT//EX-PORT, a transdisciplinary platform for art, science and teaching on the river Fulda.

The IM-PORT//EX-PORT initiative, represented by Andre May, Lessano Negussie and Nicolai Kudielka, will make the main, upper and sun decks available for exhibitions, lectures, workshops and collaborative work. The goal of this transdisciplinary project, directed by Prof. Heike Klussmann, is to bring artists, scientists, students and teachers together in a singular location. The guiding theme is the concept of exchange of life in a state of flow. In a process of investigation and imagination, various fields will be made accessible through dialogue with other disciplines. The project relies on the self-directed participation of representatives of the arts and the sciences. The main concern of IM-PORT//EX-PORT is to generate and harness mutual inspiration from art, science and technology their inherent similarities, parallel developments and differences and to explore work processes and procedures.

The ship, which was retired after 40 years of passenger vessel service, offers a unique set of amenities at a riverside site in the center of Kassel. The event and exhibition space is approved for up to 150 persons. During dOCUMENTA (13), it will provide a unique interface between the university, its art school, the city of Kassel and the international public.

IM-PORT//EX-PORT is a featured site of the city's official Kassel Kultur 2012 program in conjunction with documenta.

We look forward to welcoming you aboard the IM-PORT//EX-PORT!

 

 

EINE SCHWIMMENDE PLATTFORM 

FÜR KUNST UND WISSENSCHAFT

 

Auf einem stillgelegten Schiff, der MS IM-PORT//EX-PORT, wird von April bis Oktober 2012 eine transdisziplinäre Plattform für Kunst, Wissenschaft und Lehre auf der Fulda geschaffen.

Die Initiative IM-PORT//EX-PORT in Person von Andre May, Lessano Negussie, Nicolai Kudielka bieten das Haupt-, Ober- und Sonnendeck für Ausstellungen, Vorträge, Konferenzen, Workshops und Kooperationen an. Ziel des transdisziplinären Projekts unter der Leitung von Prof. Heike Klussmann ist es, Künstler & Künstlerinnen , Wissenschaftler & Wissenschaftlerinnen, Studierende und Lehrende an einem außergewöhnlichen Ort zusammen zu führen. Thematische Leitlinie ist die Idee des Austauschs – das Leben am Fluss. In einem investigativen und imaginativen Prozess werden unterschiedliche Felder im Dialog mit den anderen Disziplinen eröffnet. Das Projekt erfordert das eigenständige Mitwirken der Akteure aus Kunst und Wissenschaft.

Das Interesse von IM-PORT//EX-PORT richtet sich auf das Initiieren und Nutzen wechselseitiger Impulse von Kunst, Wissenschaft und Technik, ihre inhärenten Ähnlichkeiten, Parallelentwicklungen und Verschiedenheiten, sowie auf das Untersuchen von Arbeitsprozessen und Vorgehensweisen.

Das Schiff, das nach 40 Jahren Nutzung aus der Personenschifffahrt ausrangiert wird, bietet im Zentrum Kassels am Fluß einen Ort mit ungewöhnlicher Aufenthaltsqualität. Die Veranstaltungs- und Ausstellungsfläche ist für bis zu 150 Personen zugelassen. Sie bietet während der dOCUMENTA(13)-Zeit eine außergewöhnliche Schnittstelle zwischen der Universität, ihrer Kunsthochschule, der Stadt Kassel und der internationalen Öffentlichkeit.

IM-PORT//EX-PORT ist Schwerpunkt im offiziellen Kassel Kultur 2012 Stadtprogramm im documenta-Jahr.

 

Wir freuen uns, Sie an Bord der IM-PORT//EX-PORT begrüßen zu dürfen!