Sun
Freundliche Übernahme

Freundliche Übernahme

Sun 01.04.12 // 19:00 / Club

Wir öffnen das Schiff "Stadt Kassel" und eröffnen damit das Projekt IM-PORT//EX-PORT mit Livemusik.

 

With

  • Robert Knaak [musician] ·
  • TJ Firefly [musicians]
Wed
Tell mom you're just seasick

Tell mom you're just seasick

Wed 04.04.12 // 21:00 / Club

Erster Barabend an Bord der "Stadt Kassel".

Sun
Dicht am Wasser

Dicht am Wasser

Sun 08.04.12 // 21:00 / Club

Tanzveranstaltung

 

With

  • New Everythings [dj] ·
  • Oliviér Stachowicz [dj]
Wed
Schotten Offen

Schotten Offen

Wed 11.04.12 // 20:00 / Club

Barabend

Thu
Dach für den Dampfer

Dach für den Dampfer

Thu 12.04.12 // 9:30 - 11:00 / Lab

Das Projekt ist eine disziplinübergreifende Lehrveranstaltung von Studierenden und Lehrenden aus der Architektur und der Kunsthochschule (Produktdesign).

Kern der Veranstaltung ist die digitale Entwurfs- und Produktionsmethodik – Stichwort, Parametrisches Design‘. In einem Wechsel aus neuen und traditionellen Methoden entwickeln und realisieren die Studierenden eine experimentelle, freigeformte Dachstruktur für das Oberdeck des Dampfers des „IM-PORT//EX-PORT“ – Projekts. Ziel ist, diese Dachstruktur bis Anfang Juli entworfen, produziert und aufgebaut zu haben – vor den Rundgängen von Architektur und Kunsthochschule und zu Beginn der Documenta.

In bevorzugter Lage entsteht so ein weithin sichtbares, charakteristisches Zeichen für die vielfältigen Aktivitäten der IM-PORT//EX-PORT-Crew. Gleichzeitig wird aber auch die Innovationskraft gezeigt, die aus der Zusammenarbeit verschiedener Fachdisziplinen von Universität und Kunsthochschule entstehen kann.

 

With

  • Asko Fromm [architect] ·
  • Markus Schein [industrial designer]
Sat
Bier am Pier

Bier am Pier

Sat 14.04.12 // 21:00 / Club

Barabend

Mon
Im Boot

Im Boot

Mon 16.04.12 // 15:00 - 19:00 / Lab

Ein Projektteam aus Design-Studierenden wird sich im Sommersemester mit der Gestaltung, der Programmatik und der Raumsituation auseinandersetzen. Die Umsetzung der Programmpunkte (Happenings, Workshops, Events) beginnt mit dem Start der d13 im Juni 2012.

"Im Boot" ist ein interdisziplinäres Gestaltungs-Projekt mit Studierenden und Lehrenden aus der Architektur und dem Produktdesign.

 

With

  • Oliver Vogt [industrial designer] ·
  • Tanja Seiner [industrial designer]
Tue
Müde Malen

Müde Malen

Tue 17.04.12 // 8:00 - 10:00 / Lab

Zwischenraum

Über den Zeitraum des Sommersemesters entwickelt jede/r Seminarteilnehmer/in ein komplexes zeichnerisches Portrait des Schiffes. Die formale und inhaltliche Ausrichtung wird individuell erarbeitet und diskutiert.

 

With

  • Kerstin Drechsel [artist]
Tue
Schiff - Zeichnen

Schiff - Zeichnen

Tue 17.04.12 // 10:00 - 13:30 / Lab

Anhand zeichnerischer Übungen untersuchen die Workshopteilnehmer/innen das Schiff und seine Umgebung. Unterschiedliche gedankliche und zeichnerisch-malerische Herangehensweisen werden dabei erprobt und vermittelt.

 

With

  • Kerstin Drechsel [artist]
Tue
Generous Structure

Generous Structure

Tue 17.04.12 // 19:00 / Talk

Magie ist weiterhin die praktische Grundlage für unseren Umgang mit Kunst. Es ist eine Frage der Energie: Wir stecken sie in die Arbeiten hinein und sie verwandelt sich magisch in Rhythmen, Gesten, Gedanken und Gefühle, die aus der Arbeit wieder heraus und bei anderen ankommen. Oder auch nicht. Ohne Kult im Rücken kann Magie auch ins Leere laufen. Das ist das Risiko bei Kunst. Dafür ist sie frei. (Adorno schreibt: "Kunst ist Magie, befreit von der Lüge, Wahrheit zu sein.") Also brauchen wir keine Schamanen, Doktoren oder Priester. Sondern nur ein praktische Antwort auf die Frage: Wie kriegen wir selbst die Geister aus unseren Köpfen und Familien raus und in die Arbeiten rein?

Jan Verwoert ist freier Autor und Kritiker, er lebt in Berlin, schreibt für verschiedene Publikationen und arbeitet u.a. als contributing editor für frieze magazine; er lehrt am Piet Zwart Institute, Rotterdam, dem de Appel Curatorial Programme, Amsterdam, der Kunstakademie Bergen und der Hamidrasha Akademie, Tel Aviv. Seine Essay-Sammlung „Tell me what you want, what you really, really want“ erschien 2010 bei Sternberg Press.

 

With

  • Jan Verwoert [art historian and critic] ·
  • Mathilde ter Heijne [artist]
Wed
Schotten Offen

Schotten Offen

Wed 18.04.12 // 21:00 / Club

Barabend

Thu
Dach für den Dampfer

Dach für den Dampfer

Thu 19.04.12 // 9:30 - 11:00 / Lab

Das Projekt ist eine disziplinübergreifende Lehrveranstaltung von Studierenden und Lehrenden aus der Architektur und der Kunsthochschule (Produktdesign).

Kern der Veranstaltung ist die digitale Entwurfs- und Produktionsmethodik – Stichwort, Parametrisches Design‘. In einem Wechsel aus neuen und traditionellen Methoden entwickeln und realisieren die Studierenden eine experimentelle, freigeformte Dachstruktur für das Oberdeck des Dampfers des „IM-PORT//EX-PORT“ – Projekts. Ziel ist, diese Dachstruktur bis Anfang Juli entworfen, produziert und aufgebaut zu haben – vor den Rundgängen von Architektur und Kunsthochschule und zu Beginn der Documenta.

In bevorzugter Lage entsteht so ein weithin sichtbares, charakteristisches Zeichen für die vielfältigen Aktivitäten der IM-PORT//EX-PORT-Crew. Gleichzeitig wird aber auch die Innovationskraft gezeigt, die aus der Zusammenarbeit verschiedener Fachdisziplinen von Universität und Kunsthochschule entstehen kann.

 

With

  • Asko Fromm [architect] ·
  • Markus Schein [industrial designer]
Sat
Schotten Offen

Schotten Offen

Sat 21.04.12 // 21:00 / Club

Barabend

Mon
Schiff - Moby Dick

Schiff - Moby Dick

Mon 23.04.12 // 10:00 - 13:30 / Lab

Das Schiff wird zum Drehort für die Neuverfilmung von MOBY DICK. Studierende im 2. Semester Architektur, Stadt- und Landschaftsplanung interpretieren John Hustons MOBY DICK von 1956, indem sie einzelne Szenen neu verfilmen. Die Studierenden bekommen einen ersten Einblick in filmanalytischen Methoden, machen sich mit Aufnahme- und Schnitt-Technik vertraut und suchen nach cleveren Lösungen für praktische Fragen: Wie lässt sich der Kampf gegen den weißen Wal in der Fulda nachstellen? Woraus das Holzbein von Kapitän Ahab schnitzen? Wie überzeugend Tätowierungen schminken? Am Ende des Semesters wird es ein öffentliches Screening des neuen MOBY DICK auf dem Schiff geben.

 

With

  • Florian Gwinner [artist] ·
  • Karen Winzer [artist]
Mon
Im Boot

Im Boot

Mon 23.04.12 // 15:00 / Lab

Ein Projektteam aus Design-Studierenden wird sich im Sommersemester mit der Gestaltung, der Programmatik und der Raumsituation auseinandersetzen. Die Umsetzung der Programmpunkte (Happenings, Workshops, Events) beginnt mit dem Start der d13 im Juni 2012.

"Im Boot" ist ein interdisziplinäres Gestaltungs-Projekt mit Studierenden und Lehrenden aus der Architektur und dem Produktdesign.

 

With

  • Oliver Vogt [industrial designer] ·
  • Tanja Seiner [industrial designer]
Tue
Müde Malen

Müde Malen

Tue 24.04.12 // 8:00 - 10:00 / Lab

Zwischenraum

Über den Zeitraum des Sommersemesters entwickelt jede/r Seminarteilnehmer/in ein komplexes zeichnerisches Portrait des Schiffes. Die formale und inhaltliche Ausrichtung wird individuell erarbeitet und diskutiert.

 

With

  • Kerstin Drechsel [artist]
Tue
Schiff - Zeichnen

Schiff - Zeichnen

Tue 24.04.12 // 10:00 - 13:30 / Lab

Anhand zeichnerischer Übungen untersuchen die Workshopteilnehmer/innen das Schiff und seine Umgebung. Unterschiedliche gedankliche und zeichnerisch-malerische Herangehensweisen werden dabei erprobt und vermittelt.

 

With

  • Kerstin Drechsel [artist]
Wed
Schotten Offen

Schotten Offen

Wed 25.04.12 // 21:00 / Club

Barabend

Thu
Dach für den Dampfer

Dach für den Dampfer

Thu 26.04.12 // 9:30 - 11:00 / Lab

Das Projekt ist eine disziplinübergreifende Lehrveranstaltung von Studierenden und Lehrenden aus der Architektur und der Kunsthochschule (Produktdesign).

Kern der Veranstaltung ist die digitale Entwurfs- und Produktionsmethodik – Stichwort, Parametrisches Design‘. In einem Wechsel aus neuen und traditionellen Methoden entwickeln und realisieren die Studierenden eine experimentelle, freigeformte Dachstruktur für das Oberdeck des Dampfers des „IM-PORT//EX-PORT“ – Projekts. Ziel ist, diese Dachstruktur bis Anfang Juli entworfen, produziert und aufgebaut zu haben – vor den Rundgängen von Architektur und Kunsthochschule und zu Beginn der Documenta.

In bevorzugter Lage entsteht so ein weithin sichtbares, charakteristisches Zeichen für die vielfältigen Aktivitäten der IM-PORT//EX-PORT-Crew. Gleichzeitig wird aber auch die Innovationskraft gezeigt, die aus der Zusammenarbeit verschiedener Fachdisziplinen von Universität und Kunsthochschule entstehen kann.

 

With

  • Asko Fromm [architect] ·
  • Markus Schein [industrial designer]
Sat
Schotten Offen

Schotten Offen

Sat 28.04.12 // 21:00 / Club

Barabend

Mon
Tanz in Sicht

Tanz in Sicht

Mon 30.04.12 // 23:00 / Club

Tanzveranstaltung,

und sie kamen verkleidet!

DJs: New Everythings, Grebenstein, Knoblika

With

  • Jan Grebenstein [dj] ·
  • Katharina Röser [illustrator] ·
  • New Everythings [dj] ·
  • Nils Knoblich [dj]
Wed
Schotten Offen

Schotten Offen

Wed 02.05.12 // 21:00 / Club

Barabend

Thu
Dach für den Dampfer

Dach für den Dampfer

Thu 03.05.12 // 9:30 - 11:00 / Lab

Das Projekt ist eine disziplinübergreifende Lehrveranstaltung von Studierenden und Lehrenden aus der Architektur und der Kunsthochschule (Produktdesign).

Kern der Veranstaltung ist die digitale Entwurfs- und Produktionsmethodik – Stichwort, Parametrisches Design‘. In einem Wechsel aus neuen und traditionellen Methoden entwickeln und realisieren die Studierenden eine experimentelle, freigeformte Dachstruktur für das Oberdeck des Dampfers des „IM-PORT//EX-PORT“ – Projekts. Ziel ist, diese Dachstruktur bis Anfang Juli entworfen, produziert und aufgebaut zu haben – vor den Rundgängen von Architektur und Kunsthochschule und zu Beginn der Documenta.

In bevorzugter Lage entsteht so ein weithin sichtbares, charakteristisches Zeichen für die vielfältigen Aktivitäten der IM-PORT//EX-PORT-Crew. Gleichzeitig wird aber auch die Innovationskraft gezeigt, die aus der Zusammenarbeit verschiedener Fachdisziplinen von Universität und Kunsthochschule entstehen kann.

 

With

  • Asko Fromm [architect] ·
  • Markus Schein [industrial designer]
Thu
Generous Structure

Generous Structure

Thu 03.05.12 // 18:00 / Talk

Temporary, Contemporary: Google und das Ende der Modernen Zeiten

Von „Fortschritt“ redet keiner mehr. Nicht deshalb, weil es nicht vorangeht, sondern weil das Fortschreiten an sich unerheblich geworden ist. Nicht dass wir auf der Stelle treten, aber die vielen Stellen, die wir kennen, haben keinen zeitlichen Index mehr.

Die Zeit der Moderne ist eine Erfindung der Museen um 1800. Heute stehen Museen der Gegenwartskunst neben solchen der Moderne. Der Bruch, der zwischen beiden herrscht, fällt uns nicht mehr auf. Die einen sind so gegenwärtig wie die anderen. In den Suchergebnissen von Google stehen sie nebeneinander. Denn Google ist eine Maschine, die auf Zeit verzichtet. Auch auf die Zeit der Moderne. Damit die Moderne. Und den Fortschritt.

Stefan Heidenreich ist Theoretiker und Kritiker. Er lebt in Berlin. Zuletzt erschien „Mehr Geld“ im Merve-Verlag. Er unterrichtet derzeit an der Kunsthochschule Kassel und an der ETH Zürich.

 

With

  • Mathilde ter Heijne [artist] ·
  • Stefan Heidenreich [art and media scientist]
Sat
Schotten Offen

Schotten Offen

Sat 05.05.12 // 21:00 / Club

Barabend

Mon
Jour Fixe - Im Boot

Jour Fixe - Im Boot

Mon 07.05.12 // 18:00 / Lab · Show

Kleine Zwischenpräsentation des Projektes "Im Boot" mit Modellen, Skizzen, Aktionen und Interventionen.

Anschließend (ab 18 Uhr) Musik und Umtrunk.

With

  • Oliver Vogt [industrial designer] ·
  • Tanja Seiner [industrial designer]
Wed
How to form energy flux in space?

How to form energy flux in space?

Wed 09.05.12 // 10:00 - 21:00 / Lab

Kompaktworkshop zum BAU KUNST ERFINDEN Projekt:

Notations

In dem Workshop werden praktische Lösungen zum Untersuchen und Kontrollieren von Energieflüssen – natürlicher und selbstgemachter Art – untersucht. Es geht darum herauszufinden, was Energie bedeutet und wie man diese für sich einsetzen und nutzen kann.

Wie werden Energien in Materialstrukturen gespeichert? Und wie beeinflussen sie uns? Wie schaffen wir mit Hilfe von Materialstrukturen Licht, Ton oder Wärme?

 

With

  • Clemens Winkler [interaction designer] ·
  • Frederic Gmeiner [interaction designer] ·
  • Heike Klussmann [artist] ·
  • Thorsten Klooster [architect]
Wed
Schotten Offen

Schotten Offen

Wed 09.05.12 // 21:00 / Club

Barabend

Thu
How to form energy flux in space?

How to form energy flux in space?

Thu 10.05.12 // 10:00 - 13:30 / Lab

Kompaktworkshop zum BAU KUNST ERFINDEN Projekt:

High Carbon Society

In dem Workshop werden praktische Lösungen zum Untersuchen und Kontrollieren von Energieflüssen – natürlicher und selbstgemachter Art – untersucht. Es geht darum herauszufinden, was Energie bedeutet und wie man diese für sich einsetzen und nutzen kann.

Wie werden Energien in Materialstrukturen gespeichert? Und wie beeinflussen sie uns? Wie schaffen wir mit Hilfe von Materialstrukturen Licht, Ton oder Wärme?

 

With

  • Clemens Winkler [interaction designer] ·
  • Heike Klussmann [artist] ·
  • Thorsten Klooster [architect]
Fri
How to form energy flux in space?

How to form energy flux in space?

Fri 11.05.12 // 12:00 - 13:30 / Lab

Kompaktworkshop zum BAU KUNST ERFINDEN Projekt:

Umsetzungsentwürfe

In dem Workshop werden praktische Lösungen zum Untersuchen und Kontrollieren von Energieflüssen – natürlicher und selbstgemachter Art – untersucht. Es geht darum herauszufinden, was Energie bedeutet und wie man diese für sich einsetzen und nutzen kann.

Wie werden Energien in Materialstrukturen gespeichert? Und wie beeinflussen sie uns? Wie schaffen wir mit Hilfe von Materialstrukturen Licht, Ton oder Wärme?

 

With

  • Clemens Winkler [interaction designer] ·
  • Heike Klussmann [artist] ·
  • Thorsten Klooster [architect]
Fri
Freibier

Freibier

Fri 11.05.12 // 20:00

Wir haben zu viel Bier, bitte kommt und rettet uns!

Sat
How to form energy flux in space?

How to form energy flux in space?

Sat 12.05.12 // 10:00 - 20:00 / Lab

Kompaktworkshop zum BAU KUNST ERFINDEN Projekt:

Play and Arrange your Materials / Presentation

In dem Workshop werden praktische Lösungen zum Untersuchen und Kontrollieren von Energieflüssen – natürlicher und selbstgemachter Art – untersucht. Es geht darum herauszufinden, was Energie bedeutet und wie man diese für sich einsetzen und nutzen kann.

Wie werden Energien in Materialstrukturen gespeichert? Und wie beeinflussen sie uns? Wie schaffen wir mit Hilfe von Materialstrukturen Licht, Ton oder Wärme?

 

With

  • Clemens Winkler [interaction designer] ·
  • Heike Klussmann [artist] ·
  • Thorsten Klooster [architect]
Sat
Material Disko

Material Disko

Sat 12.05.12 // 21:00 / Lab · Show

Die Teilnehmer des Workshops "HOW TO FORM ENERGIE FLUX IN SPACE" laden dazu ein, mit fluiden Materialresultaten spielerisch zu interagieren.

 

With

  • Clemens Winkler [interaction designer] ·
  • Heike Klussmann [artist] ·
  • Thorsten Klooster [architect]
Mon
Im Boot

Im Boot

Mon 14.05.12 // 15:00 - 18:00 / Lab

Ein Projektteam aus Design-Studierenden wird sich im Sommersemester mit der Gestaltung, der Programmatik und der Raumsituation auseinandersetzen. Die Umsetzung der Programmpunkte (Happenings, Workshops, Events) beginnt mit dem Start der d13 im Juni 2012.

"Im Boot" ist ein interdisziplinäres Gestaltungs-Projekt mit Studierenden und Lehrenden aus der Architektur und dem Produktdesign.

 

With

  • Oliver Vogt [industrial designer] ·
  • Tanja Seiner [industrial designer]
Tue
Müde Malen

Müde Malen

Tue 15.05.12 // 8:00 - 9:30 / Lab

Zwischenraum

Über den Zeitraum des Sommersemesters entwickelt jede/r Seminarteilnehmer/in ein komplexes zeichnerisches Portrait des Schiffes. Die formale und inhaltliche Ausrichtung wird individuell erarbeitet und diskutiert.

 

With

  • Kerstin Drechsel [artist]
Tue
Schiff - Zeichnen

Schiff - Zeichnen

Tue 15.05.12 // 10:00 - 13:30 / Lab

Anhand zeichnerischer Übungen untersuchen die Workshopteilnehmer/innen das Schiff und seine Umgebung. Unterschiedliche gedankliche und zeichnerisch-malerische Herangehensweisen werden dabei erprobt und vermittelt.

 

With

  • Kerstin Drechsel [artist]
Tue
Generous Structure > Filmscreening

Generous Structure > Filmscreening

Tue 15.05.12 // 18:00 / Talk

Performative Strategies in Film and Video: Costumes, Choreography with Magic and Myths #1

Spartacus Chetwyhn, The Walk to Dover (2005)
Gabriele Fridriksdottir, Inside the Core (2006)
Miwa Yanagi, Suna Ona (2004)

With

  • Mathilde ter Heijne [artist]
Wed
Fusion

Fusion

Wed 16.05.12 // 19:00 / Talk

Stadt Land Fluss

Inspirationen und Positionen für Kassel

Der Fachbereich 06 Architektur, Stadtplanung, Landschaftsplanung der Universität Kassel veranstaltet das Symposium. 



With

  • Christl Drey [urban designer] ·
  • Christof Nolda [building surveyor] ·
  • Claus Anderhalten [architect] ·
  • Manuel Cuadra [architectural critic] ·
  • Reinhard Paulun [architect] ·
  • Wigbert Riehl [landscape architect]
Wed
Schotten Offen

Schotten Offen

Wed 16.05.12 // 21:00 / Club

Barabend

Fri
Imitiert!

Imitiert!

Fri 18.05.12 // 19:00 / Talk

Diplompräsentation, Produktdesign Kunsthochschule Kassel.

Eine Auseinandersetzung mit Imitation in der Gestaltung.

 

With

  • Oliver Vogt [industrial designer] ·
  • Paul Ertel [product designer] ·
  • Stefan Heidenreich [art and media scientist] ·
  • Volker Albus [product designer]
Fri
Smoke on the Water

Smoke on the Water

Fri 18.05.12 // 21:00

Abschlussparty von Aiko Telgen und Paul Ertel
Bring your own BBQ.

DJ Marcel Arts (São Paulo/Kassel) präsentiert euch von Funk, Hip Hop, Rock‘n‘Roll bis zum Baile Funk, nur die feinste Musik aus Brasilien!

 

With

  • Marcel de Medeiros [artist]
Mon
Schiff - Moby Dick

Schiff - Moby Dick

Mon 21.05.12 // 10:00 - 13:30 / Lab

Das Schiff wird zum Drehort für die Neuverfilmung von MOBY DICK. Studierende im 2. Semester Architektur, Stadt- und Landschaftsplanung interpretieren John Hustons MOBY DICK von 1956, indem sie einzelne Szenen neu verfilmen. Die Studierenden bekommen einen ersten Einblick in filmanalytischen Methoden, machen sich mit Aufnahme- und Schnitt-Technik vertraut und suchen nach cleveren Lösungen für praktische Fragen: Wie lässt sich der Kampf gegen den weißen Wal in der Fulda nachstellen? Woraus das Holzbein von Kapitän Ahab schnitzen? Wie überzeugend Tätowierungen schminken? Am Ende des Semesters wird es ein öffentliches Screening des neuen MOBY DICK auf dem Schiff geben.

 

With

  • Florian Gwinner [artist] ·
  • Karen Winzer [artist]
Mon
Im Boot

Im Boot

Mon 21.05.12 // 15:00 - 18:00 / Lab

Ein Projektteam aus Design-Studierenden wird sich im Sommersemester mit der Gestaltung, der Programmatik und der Raumsituation auseinandersetzen. Die Umsetzung der Programmpunkte (Happenings, Workshops, Events) beginnt mit dem Start der d13 im Juni 2012.

"Im Boot" ist ein interdisziplinäres Gestaltungs-Projekt mit Studierenden und Lehrenden aus der Architektur und dem Produktdesign.

 

With

  • Oliver Vogt [industrial designer] ·
  • Tanja Seiner [industrial designer]
Tue
Müde Malen

Müde Malen

Tue 22.05.12 // 8:00 - 9:30 / Lab

Zwischenraum

Über den Zeitraum des Sommersemesters entwickelt jede/r Seminarteilnehmer/in ein komplexes zeichnerisches Portrait des Schiffes. Die formale und inhaltliche Ausrichtung wird individuell erarbeitet und diskutiert.

 

With

  • Kerstin Drechsel [artist]
Tue
Schiff - Zeichnen

Schiff - Zeichnen

Tue 22.05.12 // 10:00 - 13:30 / Lab

Anhand zeichnerischer Übungen untersuchen die Workshopteilnehmer/innen das Schiff und seine Umgebung. Unterschiedliche gedankliche und zeichnerisch-malerische Herangehensweisen werden dabei erprobt und vermittelt.

 

With

  • Kerstin Drechsel [artist]
Wed
Schotten Offen

Schotten Offen

Wed 23.05.12 // 20:00 / Club

Barabend

Thu
Dach für den Dampfer

Dach für den Dampfer

Thu 24.05.12 // 9:30 - 11:00 / Lab

Das Projekt ist eine disziplinübergreifende Lehrveranstaltung von Studierenden und Lehrenden aus der Architektur und der Kunsthochschule (Produktdesign).

Kern der Veranstaltung ist die digitale Entwurfs- und Produktionsmethodik – Stichwort, Parametrisches Design‘. In einem Wechsel aus neuen und traditionellen Methoden entwickeln und realisieren die Studierenden eine experimentelle, freigeformte Dachstruktur für das Oberdeck des Dampfers des „IM-PORT//EX-PORT“ – Projekts. Ziel ist, diese Dachstruktur bis Anfang Juli entworfen, produziert und aufgebaut zu haben – vor den Rundgängen von Architektur und Kunsthochschule und zu Beginn der Documenta.

In bevorzugter Lage entsteht so ein weithin sichtbares, charakteristisches Zeichen für die vielfältigen Aktivitäten der IM-PORT//EX-PORT-Crew. Gleichzeitig wird aber auch die Innovationskraft gezeigt, die aus der Zusammenarbeit verschiedener Fachdisziplinen von Universität und Kunsthochschule entstehen kann.

 

With

  • Asko Fromm [architect] ·
  • Markus Schein [industrial designer]
Thu
Generous Structure > Filmscreening

Generous Structure > Filmscreening

Thu 24.05.12 // 14:00 / Talk

Performative Strategies: Costumes, Choreography with Magic and Myths # 2 & #3

Videoscreening zusammengestellt von Prof. Mathilde ter Heijne

Klassentreffen ter Heijne, offen für Interessierte
Donnerstag, 24.5.2012, 14 - 17 Uhr
Freitag, 25.5.2012, 14 – 17 Uhr

mit Videos von

Maya Deren, A Study in Choreography for Camera, (1945)
Maya Deren, Ritual in Transfigured Time (1946)
Maya Deren, The very Eye of Night (1958)
Deliah Conzeles, In Rememberance, (2010)
Kenneth Anger, Moon Rabbit (1979)
Kenneth Anger, Invocation of my Demon Brother (1969)
Alejandro Jodorowsky, Holy Mountain (1973)
Ulrike Ottinger, Johanna d'Arc of Mongolia (1989)


With

  • Mathilde ter Heijne [artist]
Thu
Generous Structure

Generous Structure

Thu 24.05.12 // 18:00 / Talk

Casco Issue XII: Generous Structures

Casco Issues is a magazine published by Casco - Office for Art, Design and Theory. The twelfth edition, Generous Structures, is a playful enquiry into "playfulness" as a value in critical cultural practice. It positions alternative notions of playing against the grain of neoliberal ideologies of "lifelong learning" and "work as play". The editors Binna Choi, director of Casco, and Axel Wieder will discuss the theoretical framework of the publication and the practice of publishing.

 

With

  • Axel Wieder [curator] ·
  • Binna Choi [curator] ·
  • Mathilde ter Heijne [artist]
Fri
Generous Structure > Filmscreening

Generous Structure > Filmscreening

Fri 25.05.12 // 14:00 / Talk

Performative Strategies: Costumes, Choreography with Magic and Myths # 2 & #3

Videoscreening zusammengestellt von Prof. Mathilde ter Heijne

Klassentreffen ter Heijne, offen für Interessierte
Donnerstag, 24.5.2012, 14 - 17 Uhr
Freitag, 25.5.2012, 14 – 17 Uhr

mit Videos von

Maya Deren, A Study in Choreography for Camera, (1945)
Maya Deren, Ritual in Transfigured Time (1946)
Maya Deren, The very Eye of Night (1958)
Deliah Conzeles, In Rememberance, (2010)
Kenneth Anger, Moon Rabbit (1979)
Kenneth Anger, Invocation of my Demon Brother (1969)
Alejandro Jodorowsky, Holy Mountain (1973)
Ulrike Ottinger, Johanna d'Arc of Mongolia (1989)


With

  • Mathilde ter Heijne [artist]
Sat
KingsizeCasino

KingsizeCasino

Sat 26.05.12 // 23:00 / Club

Einlass nur mit Dresscode > 60s/70s Style, Funk

Kingsize Casino > Rare Soul, Rhythm & Blues, Raw Funk, Latin Boogaloo, Clubjazz

 

With

  • Der Funkjunk [dj] ·
  • Harlem Rixxe [dj]
Tue
Müde Malen

Müde Malen

Tue 29.05.12 // 8:00 - 9:30 / Lab

Zwischenraum

Über den Zeitraum des Sommersemesters entwickelt jede/r Seminarteilnehmer/in ein komplexes zeichnerisches Portrait des Schiffes. Die formale und inhaltliche Ausrichtung wird individuell erarbeitet und diskutiert.

 

With

  • Kerstin Drechsel [artist]
Tue
Schiff - Moby Dick

Schiff - Moby Dick

Tue 29.05.12 // 10:00 - 13:30 / Lab

Das Schiff wird zum Drehort für die Neuverfilmung von MOBY DICK. Studierende im 2. Semester Architektur, Stadt- und Landschaftsplanung interpretieren John Hustons MOBY DICK von 1956, indem sie einzelne Szenen neu verfilmen. Die Studierenden bekommen einen ersten Einblick in filmanalytischen Methoden, machen sich mit Aufnahme- und Schnitt-Technik vertraut und suchen nach cleveren Lösungen für praktische Fragen: Wie lässt sich der Kampf gegen den weißen Wal in der Fulda nachstellen? Woraus das Holzbein von Kapitän Ahab schnitzen? Wie überzeugend Tätowierungen schminken? Am Ende des Semesters wird es ein öffentliches Screening des neuen MOBY DICK auf dem Schiff geben.

 

With

  • Florian Gwinner [artist] ·
  • Karen Winzer [artist]
Tue
Schiff - Fotografie

Schiff - Fotografie

Tue 29.05.12 // 10:00 - 13:30 / Lab

Als Sinnbild für den Aufbruch zu neuen Ufern nehmen wir das Schiff IM–PORT//EX–Port zum Anlass, neue künstlerische Arbeitsweisen kennenzulernen. Schiffe verbinden Kontinente und sind die größten beweglichen Bauwerke. Das Leben der Menschen, nicht zuletzt der Bau von Häusern und Städten, hat sich immer nach dem Wasser gerichtet. Denn Wasser ist ganz elementare Lebensgrundlage und gleichzeitig wichtiger Transport- und Handelsweg. Auf Schiffen kann man arbeiten, leben oder sich einfach nur vergnügen. Unsere Vorstellung vom Leben auf dem Schiff ist aber auch geprägt durch Abenteuergeschichten und Kostüm- und Piratenfilme.

Die Frage, wie Architektur und Kunst auf das Feld der Schifffahrt reagieren können, wird uns nicht nur theoretisch beschäftigen, sondern bildet die Grundlage für ganz eigenes künstlerisch-praktisches Arbeiten. Wir wollen Ihre wache Wahrnehmung, Ihre Neugier und Furchtlosigkeit, um mit Ihnen zwei-, drei- und vierdimensional - mulitdimensional - zu arbeiten.

 

With

  • Jürgen Frankenstein [model maker] ·
  • Karen Winzer [artist] ·
  • Kerstin Drechsel [artist] ·
  • Traudel Donner [photographer]
Tue
Schiff - Zeichnen

Schiff - Zeichnen

Tue 29.05.12 // 10:00 - 13:30 / Lab

Anhand zeichnerischer Übungen untersuchen die Workshopteilnehmer/innen das Schiff und seine Umgebung. Unterschiedliche gedankliche und zeichnerisch-malerische Herangehensweisen werden dabei erprobt und vermittelt.

 

With

  • Kerstin Drechsel [artist]
Wed
Generous Structure

Generous Structure

Wed 30.05.12 // 18:00 / Talk

TIME/BANK

Talk by Julieta Aranda

Initiated in 2009, Time/Bank is a platform that enables people to trade goods and services without using money. With a growing pool of around three thousand participants around the world, Time/Bank allows groups and individuals to collectively exchange their time and skills through the use of credits earned through the bank, as an intermediary and guarantor. Time/Bank aims to create an immaterial currency and a parallel micro-economy for the cultural community, one that will create a sense of worth for many of the exchanges that already take place within the art field.

Julieta Aranda, born in Mexico City, is an artist who currently lives and works between Berlin and New York. Central to Aranda's multidimensional practice are her involvement with circulation mechanisms and the idea of a "poetics of circulation"; the possibility of a politicized subjectivity through the perception and use of time, and the notion of power over the imaginary. Julieta Aranda's work has been exhibited internationally in venues such as dOCUMENTA 13 (2012), N.B.K. (2012), Fondazione Giuliani (2012), Venice Biennial (2011), Stroom den Haag (2011), “Living as form,” Creative Time, NY (2011), Istanbul Biennial (2011), Portikus, Frankfurt (2011), New Museum (2010), Solomon Guggenheim Museum (2009), New Museum of Contemporary Art, NY (2010), Kunstverein Arnsberg (2010), MOCA Miami (2009), Witte de With (2010), Museum of Contemporary Art, Chicago (2007), 2nd Moscow Biennial (2007) MUSAC, Spain (2010 and 2006), and VII Havanna Biennial; amongst others.
As a co-director of e-flux together with Anton Vidokle, Julieta Aranda has developed the projects Time/Bank, Pawnshop, and e-flux video rental, all of which started in the e-flux storefront in New York, and have traveled to many venues worldwide.

With

  • Julieta Aranda [artist] ·
  • Mathilde ter Heijne [artist]
Wed
Schotten Offen

Schotten Offen

Wed 30.05.12 // 20:00 / Club

Barabend

Wed
Tamate Verkostung

Tamate Verkostung

Wed 30.05.12 // 21:00 / Lab

Tamate ist ein hausgemachter Mate-Eistee, der ab demnächst auf der Karte steht, und heute ist die erste Gelegenheit ihn zu probieren.
Wer früh kommt, bekommt Gratisproben und die Möglichkeit über den Geschmack mit zu bestimmen. Der Eistee wird in mehreren Runden abgeschmeckt und ihr entscheidet, wie die nächste Runde schmecken soll.

With

  • Daniel Westhof [designer]
Thu
Dach für den Dampfer

Dach für den Dampfer

Thu 31.05.12 // 9:30 - 11:00 / Lab

Das Projekt ist eine disziplinübergreifende Lehrveranstaltung von Studierenden und Lehrenden aus der Architektur und der Kunsthochschule (Produktdesign).

Kern der Veranstaltung ist die digitale Entwurfs- und Produktionsmethodik – Stichwort, Parametrisches Design‘. In einem Wechsel aus neuen und traditionellen Methoden entwickeln und realisieren die Studierenden eine experimentelle, freigeformte Dachstruktur für das Oberdeck des Dampfers des „IM-PORT//EX-PORT“ – Projekts. Ziel ist, diese Dachstruktur bis Anfang Juli entworfen, produziert und aufgebaut zu haben – vor den Rundgängen von Architektur und Kunsthochschule und zu Beginn der Documenta.

In bevorzugter Lage entsteht so ein weithin sichtbares, charakteristisches Zeichen für die vielfältigen Aktivitäten der IM-PORT//EX-PORT-Crew. Gleichzeitig wird aber auch die Innovationskraft gezeigt, die aus der Zusammenarbeit verschiedener Fachdisziplinen von Universität und Kunsthochschule entstehen kann.

 

With

  • Asko Fromm [architect] ·
  • Markus Schein [industrial designer]
Thu
Ideenwerkstatt Machen!

Ideenwerkstatt Machen!

Thu 31.05.12 // 14:00 / Lab

Abschlussveranstaltung + Präsentation

Dieses Praxisprojekt bietet dir die Möglichkeit dich in einem kreativen Ideenfindungsprozess jenseits der akademischen Wissensvermittlung auszuprobieren.

weitere Infos

 

With

  • Carmen Luippold [designer] ·
  • Julian Gebhardt [coach]
Sat
Beat Water Horizon

Beat Water Horizon

Sat 02.06.12 // 23:00 / Club

live set > Ben Hoffmann

is a music producer who is mainly active in Berlin and Germany. His sound is not focussed, mainly shuttling between house and tech-house. Though he supports the underground scene he also played at parties on Weekend Roof Terrace, Berghain Kantine, Arena Club, Deep and Bunker f.e.. He played together with well known artists like André Galluzzi, Kiki, Savas Pascalidis, Oliver Koletzki, Marcel Dettmann, Frank Martiniq, Lexy, Jake Fairley, Anja Schneider, Marcel Fengler, AKA AKA, Mutlu...just to play a little name dropping. 

Ben released 4 Vinyls yet on Balkon, Neuton and Mainakustik - the vinyl on Neuton got a 5/5 rating in the well-known magazine "Rave Line" (which is now called „FAZE“). He was working on projects with Matt Star (International Freakshow) and Sunday Luv (Bar 25). Ben studied Philosophy and Musicology and has a daughter. He is always looking for new ways to share inspiring moments.

 

dj set > due to dolby

organic electromusic between 85 and 130 bpm.

 

visuals >prjktr.

 

With

  • Ben Hoffmann [dj] ·
  • Due to Dolby [dj] ·
  • prjktr. [visual-artists]
Sun
Fuldademo

Fuldademo

Sun 03.06.12 // 12:00 / Club

Demonstration "Die Fulda ist unser Leben."

Wir demonstrieren gemeinsam mit den Wassersportvereinen gegen die Schließung der Stadtschleuse und die damit verbundene Versandung der Fulda.

200 Schiffe und Schwimmkörper werden erwartet, kommt zu Wasser oder zu Land, wir bieten einen Bier Drive-In und einen wackelnden Club mit dem Beat-Peitscher Dj Samz.

 

With

  • Samz [dj]
Mon
Im Boot

Im Boot

Mon 04.06.12 // 15:00 / Lab

Ein Projektteam aus Design-Studierenden wird sich im Sommersemester mit der Gestaltung, der Programmatik und der Raumsituation auseinandersetzen. Die Umsetzung der Programmpunkte (Happenings, Workshops, Events) beginnt mit dem Start der d13 im Juni 2012.

"Im Boot" ist ein interdisziplinäres Gestaltungs-Projekt mit Studierenden und Lehrenden aus der Architektur und dem Produktdesign.

 

With

  • Oliver Vogt [industrial designer] ·
  • Tanja Seiner [industrial designer]
Tue
Müde Malen

Müde Malen

Tue 05.06.12 // 8:00 - 9:30 / Lab

Zwischenraum

Über den Zeitraum des Sommersemesters entwickelt jede/r Seminarteilnehmer/in ein komplexes zeichnerisches Portrait des Schiffes. Die formale und inhaltliche Ausrichtung wird individuell erarbeitet und diskutiert.

 

With

  • Kerstin Drechsel [artist]
Tue
Schiff - Fotografie

Schiff - Fotografie

Tue 05.06.12 // 10:00 - 13:30 / Lab

Als Sinnbild für den Aufbruch zu neuen Ufern nehmen wir das Schiff IM–PORT//EX–Port zum Anlass, neue künstlerische Arbeitsweisen kennenzulernen. Schiffe verbinden Kontinente und sind die größten beweglichen Bauwerke. Das Leben der Menschen, nicht zuletzt der Bau von Häusern und Städten, hat sich immer nach dem Wasser gerichtet. Denn Wasser ist ganz elementare Lebensgrundlage und gleichzeitig wichtiger Transport- und Handelsweg. Auf Schiffen kann man arbeiten, leben oder sich einfach nur vergnügen. Unsere Vorstellung vom Leben auf dem Schiff ist aber auch geprägt durch Abenteuergeschichten und Kostüm- und Piratenfilme.

Die Frage, wie Architektur und Kunst auf das Feld der Schifffahrt reagieren können, wird uns nicht nur theoretisch beschäftigen, sondern bildet die Grundlage für ganz eigenes künstlerisch-praktisches Arbeiten. Wir wollen Ihre wache Wahrnehmung, Ihre Neugier und Furchtlosigkeit, um mit Ihnen zwei-, drei- und vierdimensional - mulitdimensional - zu arbeiten.

 

With

  • Jürgen Frankenstein [model maker] ·
  • Karen Winzer [artist] ·
  • Kerstin Drechsel [artist] ·
  • Traudel Donner [photographer]
Tue
Schiff - Zeichnen

Schiff - Zeichnen

Tue 05.06.12 // 10:00 - 13:30 / Lab

Anhand zeichnerischer Übungen untersuchen die Workshopteilnehmer/innen das Schiff und seine Umgebung. Unterschiedliche gedankliche und zeichnerisch-malerische Herangehensweisen werden dabei erprobt und vermittelt.

 

With

  • Kerstin Drechsel [artist]
Wed
Schotten Offen

Schotten Offen

Wed 06.06.12 // 20:00 / Club

Barabend

Thu
Frieze magazine & frieze d/e

Frieze magazine & frieze d/e

Thu 07.06.12 // 20:00 - 2:00 / Club · Mag

Frieze magazine & frieze d/e
Präsentation der Sommerausgaben 2012
Party anlässlich der Eröffnung der dOCUMENTA(13)
Nur mit persönlicher Einladung.

With

  • frieze [art magazine]
Sat
ichundfred

ichundfred

Sat 09.06.12 // 23:00 / Club

Barabend

ichundfred [Berlin] > DeepTechHouse

NEW EVERYTHINGS > Moombahton

 

With

  • ichundfred [dj]
Mon
Schiff - Moby Dick

Schiff - Moby Dick

Mon 11.06.12 // 10:00 - 13:30 / Lab

Das Schiff wird zum Drehort für die Neuverfilmung von MOBY DICK. Studierende im 2. Semester Architektur, Stadt- und Landschaftsplanung interpretieren John Hustons MOBY DICK von 1956, indem sie einzelne Szenen neu verfilmen. Die Studierenden bekommen einen ersten Einblick in filmanalytischen Methoden, machen sich mit Aufnahme- und Schnitt-Technik vertraut und suchen nach cleveren Lösungen für praktische Fragen: Wie lässt sich der Kampf gegen den weißen Wal in der Fulda nachstellen? Woraus das Holzbein von Kapitän Ahab schnitzen? Wie überzeugend Tätowierungen schminken? Am Ende des Semesters wird es ein öffentliches Screening des neuen MOBY DICK auf dem Schiff geben.

 

With

  • Florian Gwinner [artist] ·
  • Karen Winzer [artist]
Mon
Schiff - Fotografie

Schiff - Fotografie

Mon 11.06.12 // 10:00 - 13:30 / Lab

Als Sinnbild für den Aufbruch zu neuen Ufern nehmen wir das Schiff IM–PORT//EX–Port zum Anlass, neue künstlerische Arbeitsweisen kennenzulernen. Schiffe verbinden Kontinente und sind die größten beweglichen Bauwerke. Das Leben der Menschen, nicht zuletzt der Bau von Häusern und Städten, hat sich immer nach dem Wasser gerichtet. Denn Wasser ist ganz elementare Lebensgrundlage und gleichzeitig wichtiger Transport- und Handelsweg. Auf Schiffen kann man arbeiten, leben oder sich einfach nur vergnügen. Unsere Vorstellung vom Leben auf dem Schiff ist aber auch geprägt durch Abenteuergeschichten und Kostüm- und Piratenfilme.

Die Frage, wie Architektur und Kunst auf das Feld der Schifffahrt reagieren können, wird uns nicht nur theoretisch beschäftigen, sondern bildet die Grundlage für ganz eigenes künstlerisch-praktisches Arbeiten. Wir wollen Ihre wache Wahrnehmung, Ihre Neugier und Furchtlosigkeit, um mit Ihnen zwei-, drei- und vierdimensional - mulitdimensional - zu arbeiten.

 

With

  • Jürgen Frankenstein [model maker] ·
  • Karen Winzer [artist] ·
  • Kerstin Drechsel [artist] ·
  • Traudel Donner [photographer]
Mon
Schiff - Zeichnen

Schiff - Zeichnen

Mon 11.06.12 // 10:00 - 13:30 / Lab

Anhand zeichnerischer Übungen untersuchen die Workshopteilnehmer/innen das Schiff und seine Umgebung. Unterschiedliche gedankliche und zeichnerisch-malerische Herangehensweisen werden dabei erprobt und vermittelt.

 

With

  • Kerstin Drechsel [artist]
Mon
Im Boot

Im Boot

Mon 11.06.12 // 15:00 / Lab

Ein Projektteam aus Design-Studierenden wird sich im Sommersemester mit der Gestaltung, der Programmatik und der Raumsituation auseinandersetzen. Die Umsetzung der Programmpunkte (Happenings, Workshops, Events) beginnt mit dem Start der d13 im Juni 2012.

"Im Boot" ist ein interdisziplinäres Gestaltungs-Projekt mit Studierenden und Lehrenden aus der Architektur und dem Produktdesign.

 

With

  • Oliver Vogt [industrial designer] ·
  • Tanja Seiner [industrial designer]
Tue
Generous Structure

Generous Structure

Tue 12.06.12 // 18:00 / Talk

'Abuse of Power comes as no Surpise, No 01'
An invitation to exchange ideas on non-hierarchical structures and participatory art.


With

  • Amy Patton [artist] ·
  • Mathilde ter Heijne [artist]
Wed
Unternehmer Rat Sitzung

Unternehmer Rat Sitzung

Wed 13.06.12 // 17:00 - 21:00 / Lab

Ein zentrales Element im Rahmen der Unterstützungsleistungen des Inkubators für Gründungsvorhaben aus der Universität ist der Unternehmer Rat: etwa 20 Unternehmerinnen und Unternehmer aus verschiedenen Branchen unterstützen Gründerteams als Ratgeber, Coaches und Business Angels.

Die Gründerteams profitieren beispielsweise von Vertriebskanälen der Unternehmen und persönlichen Kontakten der UnternehmerInnen oder erhalten Unterstützung bei der Unternehmens- und Produktentwicklung. Im Gegenzug vertiefen die Unternehmen ihre Kontakte zur Wissenschaft.

Thu
Dach für den Dampfer

Dach für den Dampfer

Thu 14.06.12 // 9:30 - 11:00 / Lab

Das Projekt ist eine disziplinübergreifende Lehrveranstaltung von Studierenden und Lehrenden aus der Architektur und der Kunsthochschule (Produktdesign).

Kern der Veranstaltung ist die digitale Entwurfs- und Produktionsmethodik – Stichwort, Parametrisches Design‘. In einem Wechsel aus neuen und traditionellen Methoden entwickeln und realisieren die Studierenden eine experimentelle, freigeformte Dachstruktur für das Oberdeck des Dampfers des „IM-PORT//EX-PORT“ – Projekts. Ziel ist, diese Dachstruktur bis Anfang Juli entworfen, produziert und aufgebaut zu haben – vor den Rundgängen von Architektur und Kunsthochschule und zu Beginn der Documenta.

In bevorzugter Lage entsteht so ein weithin sichtbares, charakteristisches Zeichen für die vielfältigen Aktivitäten der IM-PORT//EX-PORT-Crew. Gleichzeitig wird aber auch die Innovationskraft gezeigt, die aus der Zusammenarbeit verschiedener Fachdisziplinen von Universität und Kunsthochschule entstehen kann.

 

With

  • Asko Fromm [architect] ·
  • Markus Schein [industrial designer]
Thu
Generous Structure

Generous Structure

Thu 14.06.12 // 19:00 / Talk

Der menschliche Körper als „Goldstandard“ des Geldes.

Geld hat, grob gesprochen, drei ‚Strategien der Glaubwürdigkeit’; 1. den Verweis auf materielle Werte, insbesondere Edelmetalle und Grund und Boden; 2. den Souverän, der eine Währung emittiert und garantiert; 3. das Opfer. Dieser letzte Ursprung des Geldes kommt aus dem Tempelkult; das Geld ist ein Symbol für den Tauschhandel mit den Göttern. Von diesen drei Strategien erwiesen sich die ersten beiden als äußerst prekär. Gold, Edelmetalle oder Grund und Boden reichten bald nicht mehr, um die Menge an zirkulierendem Geld zu beglaubigen. Die Beglaubigung durch den Souverän mündete immer wieder in Betrug und Fälschungen – zumeist durch den Souverän selbst. So griff das Geld immer öfter auf die dritte der Beglaubigungsstrategien – den Opferkult – zurück. Je abstrakter das Geld wurde, je mehr es sich von seinen materiellen Ursprüngen, etwa aus Edelmetallen, ablöste, desto wichtiger wurde diese Beglaubigungsstrategie.

Indem sich das Geld von seiner Materialität entfernte, wurde es aber auch zeugungsfähig. Das moderne Kreditwesen ähnelt in dieser Hinsicht der christlichen Jungfrauengeburt: Aus einem Zeichen wird Fleisch. Doch, wie im christlichen Glauben, bedarf es zur Zeugungsfähigkeit eines vorangegangenen Opfers. Die Strategie der ‚creatio ex nihilo’ bei gleichzeitiger Beglaubigung durch den Verweis auf das Opfer ist für die moderne Geldwirtschaft ausschlaggebend und tritt in den modernen Finanzkrisen immer wieder hervor. Damit man an das – immer virtueller werdende – Geld noch glauben kann, müssten immer einige Menschen dran glauben.

Seit der Ablösung von jeglicher Anbindung an materielle Werte ist der menschliche Körper zum ‚Goldstandard’ der Finanzökonomie geworden: als symbolisches Opfer wie auch als ‚Sprössling’ des Geldes, etwa in der Reproduktionsmedizin. Beide Seiten sollen an einigen Beispielen aus der modernen Wirtschaft dargestellt werden.

Christina von Braun ist Professorin für Kulturtheorie mit dem Schwerpunkt Geschlecht und Geschichte an der Humboldt-Universität Berlin. Ihre Forschungsschwerpunkte sind, unter anderem, Gender, Medien, Religion und Moderne, Säkularisierung und Geschichte des Antisemitismus. In ihrer im April 2012 erschienendem Kulturgeschichte Der Preis des Geldes (Aufbau Verlag) untersucht sie die Frage nach der kulturellen Bedeutung von Geld als Zahlungsmittel im Zeitalter virtueller Werte. Von Braun ist Autorin und Ko-Autorin zahlreicher Monographien, u.a. Verschleierte Wirklichkeit: Die Frau, der Islam und der Westen (mit Bettina Mathes, Aufbau, 2007) und Nicht ich. Logik – Lüge – Libido (Neue Kritik, 1985; 6. Aufl. 2003). Als freischaffende Filmemacherin hat Christina von Braun darüber hinaus mehr als fünfzig Filmdokumentationen und Fernsehspiele zu kulturhistorischen Themen veröffentlicht.


With

  • Christina von Braun [art historian / film maker] ·
  • Mathilde ter Heijne [artist]
Fri
Lectro Circus

Lectro Circus

Fri 15.06.12 // 20:00 / Club · Show

MOMA / experimental noise rave disco

Jupiter Moll / noise

 

With

  • Jupiter Moll [band] ·
  • MOMA [band]
Sat
The Gaze

The Gaze

Sat 16.06.12 // 18:00 / Show

A fixed look, a look of eagerness, wonder or admiration..

An installation of fabrics inside and outside the ship:

"The gaze" is combining rooms with bodies into dimensions.

 

With

  • Juliane Solmsdorf [artist]
Tue
Generous Structure > Filmscreening

Generous Structure > Filmscreening

Tue 19.06.12 // 18:00 / Talk

Videoscreening zusammengestellt von Prof. Mathilde ter Heijne


With

  • Mathilde ter Heijne [artist]
Wed
Offenes Seminar - Best of dOCUMENTA

Offenes Seminar - Best of dOCUMENTA

Wed 20.06.12 // 20:00 / Show · Talk

Studierende der Bauhaus-Universität Weimar stellen ihre persönliche Highlights der d13 vor.

Mit Diskussion. Offen für weitere Teilnehmer.

 

With

  • Lena Ziese [artist]
Thu
Materials in Progress 2012

Materials in Progress 2012

Thu 21.06.12 // 13:00 - 20:00 / Show · Talk

Die Welt der Materialien befindet sich in einem Umbruch. Knapper werdende Ressourcen, neue energetische Herausforderungen und der Wunsch nach Produkten, von denen keine negativen Einflüsse auf unsere Umwelt ausgehen, machen neue Werkstoffe notwendig, die die unterschiedlichen Aspekte einer nachhaltigen Produkt- und Baukultur positiv beeinflussen können. Anlässlich der DOCUMENTA 13 setzt HAUTE INNOVATION das Forum "Materials in Progress 2012" mit angeschlossener Ausstellung in der beeindruckenden Atmosphäre des alten Fahrgastschiffes "Stadt Kassel" um. In diesem werden wichtige Faktoren materieller Nachhaltigkeit diskutiert und einige spannende Werkstoffinnovationen der Hersteller vorgestellt.

 

Programm

13:00

Begrüßung

Prof. Heike Klussmann (Universität Kassel)

 

Einleitung

"Nachhaltige und smarte Materialien für Designer und Architekten"

Dr. Sascha Peters (HAUTE INNOVATION – Agentur für Material und Technologie)

 

13:30

Biowerkstoffe und Recycling-Materialien

"Dauerhaftes Holz durch Wachsimprägnierung",

Sebastian von Borstel (Dauerholz AG)

"Wet Green – Olivenreststoffe für schadstoffarme Lederprodukte",

Dr. Jens Zotzel (N-Zyme BioTec)

"Neptunbälle – Wärmedämmung aus dem Meer", Prof. Richard Meier (Neptutherm)

"Recycling- und Materialeffizienzangebote eines Schichtstoffherstellers", Reinhold Wilde (ABET Laminati)

 

16:00

Leichtbaulösungen

"Innovative Papier-Wabenstrukturen und ihre Leichtbaupotenziale", Ron van Wely (SWAP Sachsen)

"Kristallstrukturen für den Leichtbau", Jens-Hagen Wüstefeld (Leichtbauelement)

"BalanceBoard - Nachhaltige Werkstoffkonzepte in der Holzwerkstoffindustrie", Stefan Nepf (WODEGO)

 

18:00

Smarte und energetische Materialien

"Smart Textiles und Techniken der Oberflächenfunktionalisierung", Sabine Gimpel (TITV Greiz)

"Transparente Wärmedämmung durch Aerogele", Thomas Adenauer (Bayer MaterialScience - Eco Commercial Building)

"Multifunktionale Strukturen aus metallischen Hohlkugeln und Schwämmen", Joerg Galitz (Hollomet)

 

kostenfreie Anmeldung:

info@haute-innovation.com

 

weitere INFO

 

With

  • Sascha Peters [product designer]
Fri
Visionerski Transport

Visionerski Transport

Fri 22.06.12 // 18:00 / Show

An den Ufern der Sava: Geschichten und Bilder einer Flossreise

Pop- und Novi Talas: Musik aus den von uns bereisten Ländern

Bücher mit dem Schwerpunkt Südosteuropa

Essen und Trinken: domaća kafa, limunada, proja, šopska salata und paprikaš

Skela Songs: Audio-feature

Kontrola u otvorenoj petlji: Stopmotion-Animation

Herbarium Savæum: Diaprojektion 48 Reproduktionen von Herbarium-Pflanzen

Einst waren wir als Visionerski Transport auf den Flüssen Vrbas und Sava unterwegs. Bei vielen Landgängen wurden wir warmherzig empfangen, zu Kaffee und Schnaps eingeladen, wir saßen an Frühstückstischen und unter Sonnenschirmen, aßen Melonen oder blätterten in Familienalben. Haben Geschichten gehört über Ein- und Auswanderungen, beim Fischen am frühen Morgen zugeschaut und Geschichtsunterricht erhalten.

Die 450 Flusskilometerlange Reise, von Kukulje (BiH) nach Belgrad (RS) mit einem selbstgebauten Floß liegt nun schon fast 4 Jahre zurück, aber die entstandenen Verbindungen wurden gehalten, Hochzeit gefeiert, Vereine gegründet, Ausstellungen eröffnet, Bücher gedruckt, Sprachen gelernt, Diplomarbeiten abgegeben und immer wieder mit viel ideellem und reelen Gepäck auf der Achse Berlin-Leipzig-Belgrad gependelt.

Unter anderem vor dem Hintergrund der auf der Reise erfahrenen Gastfreundschaft haben wir in Berlin Kreuzberg Biblioteka kafić, ein kleines Wochenend-Café in unseren Privaträumen als Ort für kulturellen und sprachlichen Austausch. Hier stellen wir Bücher, Zeitschriften, Filme, Musik, Bilder und Gerichte vor die uns am Herzen liegen und/oder aus unserem näheren Umfeld stammen. Als Biblioteka mobil besuchen wir außerdem Ausstellungseröffnungen befreundeter Künstler und Künstlerinnen und Initiativen in unserer Nachbarschaft. Und wir haben jede Menge Pläne für die Zukunft.

 

With

  • Franziska Wicke [artist] ·
  • Hilmar Neuroth [librarian] ·
  • Jadranko Barišić [artist] ·
  • Nora Wicke [writer]
Fri
Schotten Offen

Schotten Offen

Fri 22.06.12 // 21:00 / Club

Barabend - zum letzten...

Tue
Generous Structure > Workshop

Generous Structure > Workshop

Tue 26.06.12 // 10:00 - 18:00 / Lab

Workshop mit Roberto Feo vom international renommierten Designerduo El Ultimo Grito. Die in London lebenden Designer sind im Bereich Produkt Design und Installation und als Kuratoren von Designausstellungen tätig. Sie unterrichten u.a. am Royal College und der Goldsmiths University.

ACTION! CAMERA! LIGHTS!

It is common knowledge that to begin building a house from its roof down it is generally not a good idea... but it can be good practice. First, because it changes the parameters in which we operate so our approach has to be more intuitive and experimental, and for this very reason the results are imprevisible, sometimes excellent, although quite often really bad too. We have to accept that failure is intrinsic of experimentation, therefore it can't be such a bad thing and any result just allow us to reconsider the problem under a slightly different light. Like our friend Buzz Lightyear, we must embrace our shortcomings "this is not flying, it's falling with style..."  Failure is simply not meeting the expectations of the dominant system, and by not doing so, it can transform it as well.


We will be working with the idea of a performative space, in this case "the cinema". During the workshop we will decompose and rethink/redesign in all its elements, from space and experience, projection and recording apparatuses, narrative estructures, etc.  and see how changes in any of them could lead to a different cinematic experience.

 

With

  • Roberto Feo [designer]
Wed
Generous Structure > Workshop

Generous Structure > Workshop

Wed 27.06.12 // 10:00 - 18:00 / Lab · Show

Workshop mit Roberto Feo vom international renommierten Designerduo El Ultimo Grito. Die in London lebenden Designer sind im Bereich Produkt Design und Installation und als Kuratoren von Designausstellungen tätig. Sie unterrichten u.a. am Royal College und der Goldsmiths University.

ACTION! CAMERA! LIGHTS!

It is common knowledge that to begin building a house from its roof down it is generally not a good idea... but it can be good practice. First, because it changes the parameters in which we operate so our approach has to be more intuitive and experimental, and for this very reason the results are imprevisible, sometimes excellent, although quite often really bad too. We have to accept that failure is intrinsic of experimentation, therefore it can't be such a bad thing and any result just allow us to reconsider the problem under a slightly different light. Like our friend Buzz Lightyear, we must embrace our shortcomings "this is not flying, it's falling with style..."  Failure is simply not meeting the expectations of the dominant system, and by not doing so, it can transform it as well.


We will be working with the idea of a performative space, in this case "the cinema". During the workshop we will decompose and rethink/redesign in all its elements, from space and experience, projection and recording apparatuses, narrative estructures, etc.  and see how changes in any of them could lead to a different cinematic experience.

 

With

  • El Ultimo Grito [designer]
Wed
Generous Structure

Generous Structure

Wed 27.06.12 // 18:00 / Talk

Roberto Feo will talk about El Ultimo Grito's unorthodox design work, reflecting on the interconnection between theory and practice in their work.

Rosario Hurtado and Roberto Feo are the Post Disciplinary studio EL ULTIMO GRITO. Funded in 1997, their studio is currently based in London. El Ultimo Grito’s work continuously researches our relationships with objects and culture, exploring them in a wide variety of projects for a broad mix of international client, organizations and institutions such as Magis, Lavazza, Matadero Madrid (Sp), Marks & Spencer, Figueras, UNO, LABORAL, Museo Nacional de Arte Reina Sofia, British Airways, Claudio Buziol Foundation, the Sorrel Foundation or Victoria and Albert Museum. Their work is part of the permanent collections of museums such as the MoMA in New York, Stedlijk in Amsterdam, or The V&A in London.

In 2010 they founded SHOPWORK and POI an independent publishing, research, education design platform.

 

With

  • El Ultimo Grito [designer] ·
  • Mathilde ter Heijne [artist] ·
  • Roberto Feo [designer]
Fri
Experimenta Urbana

Experimenta Urbana

Fri 29.06.12 // 19:00 / Talk

Empfang der Workshop-Teilnehmer Experimenta Urbana

Parallel zur dOCUMENTA (13) in Kassel werden im Rahmen der experimenta urbana eine Reihe von Ausstellungen und Veranstaltungen zum Thema "wissensLandschaften - das Beispiel Kassel"

 

With

  • Alessandra De Cesaris [architect] ·
  • Alexander Söder [architect] ·
  • Barbara Hoidn [architect] ·
  • Blanca Zúñiga [architect] ·
  • Gaetano Licata [architect] ·
  • Germán Valenzuela [architect] ·
  • Isabella Fera [architect] ·
  • Jorge Mario Jáuregui [architect] ·
  • Juan Román [architect] ·
  • Kristi Grišakov [architect] ·
  • Manuel Cuadra [architectural critic] ·
  • Marc Angélil [architect] ·
  • Mariateresa Aprile [architect] ·
  • Markus Neppl [architect] ·
  • Michael Hirschbichler [architect] ·
  • Michele Cammarata [architect] ·
  • Panu Lehtovuori [architect] ·
  • Wilfried Wang [architect] ·
  • Wolfgang Schulze [architect]
Sat
Kingsize Casino

Kingsize Casino

Sat 30.06.12 // 23:00 / Club

Kingsize Casino > Rare Soul, Rhythm & Blues, Raw Funk, Latin Boogaloo, Clubjazz

 

With

  • Der Funkjunk [dj] ·
  • Harlem Rixxe [dj]
Mon
Im Boot

Im Boot

Mon 02.07.12 // 15:00 - 19:00 / Lab

Ein Projektteam aus Design-Studierenden wird sich im Sommersemester mit der Gestaltung, der Programmatik und der Raumsituation auseinandersetzen. Die Umsetzung der Programmpunkte (Happenings, Workshops, Events) beginnt mit dem Start der d13 im Juni 2012.

"Im Boot" ist ein interdisziplinäres Gestaltungs-Projekt mit Studierenden und Lehrenden aus der Architektur und dem Produktdesign.

 

With

  • Oliver Vogt [industrial designer] ·
  • Tanja Seiner [industrial designer]
Tue
momenta100

momenta100

Tue 03.07.12 // 21:30 / Show

Die ersten 25 Tage der documenta sind vorbei. Und mit ihr die ersten 25 Momentaufnahmen entstanden. Momenta100 begleitet das Geschehen in Kassel während der Kunstschau filmisch. An 100 Tagen mit 100 Episoden. Täglich 100 Sekunden Film.

Wir zeigen die ersten 25 Episoden am Stück. Die Filmemacher sind anwesend und freuen sich über anregenden Austausch über das erste Viertel documenta.

 

With

  • Johannes Brunnengräber [filmmaker] ·
  • Karl Brunnengräber [filmmaker]
Wed
Martin Lau - Septim

Martin Lau - Septim

Wed 04.07.12 // 21:00 / Show

Septim / Lyrik-Sound-Performance

„Die Lyrik Martin Laus ist assoziative Kunst im Spannungsfeld von Symbolismus, Avantgarde und Mythos. Frei von zwingend logischen Strukturen ist sie zugleich bildhaft und anspielungsreich und stellt mit großen, nahezu theatralischen Gesten statt einer konkreten Botschaft die ureigene Erfahrung des Rezipienten in den Vordergrund.“

Die Texte seines Gedichtbandes „Septim“ präsentiert der Berliner Autor in Form einer musikalischen Performance, die angesiedelt ist zwischen Rezitation, Song und Sound. Um der Beschränktheit einfacher Lyrik-Lesungen zu begegnen wird mit Hilfe von vier Effektgeräten und einigen wenigen Klangquellen ein nahezu völlig selbstreferentielles System aus Text und Klang erschaffen, das auf die akustische Selbstdarstellung von Poesie zielt, anstatt sie einer Vertonung unterzuordnen.

 

With

  • Martin Lau [poet]
Thu
Ulrich Holbein - Liebe, Kosmos, Tod

Ulrich Holbein - Liebe, Kosmos, Tod

Thu 05.07.12 // 20:00 / Show

Ulrich Holbein - über „Liebe, Kosmos, Tod“

ein literarischer Abend mit dem Träger des Kasseler Literaturpreises für grotesken Humor 2012

Ulrich Holbein liest zum Thema „Liebe, Kosmos und Tod“ aus seiner Weltchronik in Romanform „20 Milliarden Jahre in zwei, drei Viertelstündchen“, untermalt mit einer Lichtbildershow – eine Zeitreise durch sein Leben mit Vorwegnahme seines Todes und Nachlebens.

Der literarische Abend ist eine bunte Reise durch Holbeins kritische Gedanken, inklusive der umfassenden Geschichte des Kosmos, samt Revolution, Menschheitsintermezzo und persönlicher Vita, vom Urknall bis zum Ende des derzeitigen Weltalls.

Der literarische Abend findet im Rahmen des Seminars „Kulturszene Nordhessens“ statt, in Kooperation mit dem Fachbereich 02 Geistes- und Kulturwissenschaften, dem Projekt „Autoren an der Uni“, dem Literaturbüro Nordhessens und Im-Port//Ex-Port. Die Lesung wird von studentischen Seminarteilnehmern organisiert und moderiert.

 

With

  • Ulrich Holbein [author]
Mon
Rundfahrt Woche

Rundfahrt Woche

Mon 09.07.12 // 16:00 / Club · Lab · Show · Talk

In der Rundfahrtswoche werden die studentischen Arbeiten aus dem Sommersemester 2012, die bei und mit IM-PORT//EX-PORT entstanden sind gezeigt:

Künstlerische Grundlagen ASL, Müde Malen, Dach für den Dampfer, Im Boot mit IM-PORT//EX-PORT

 

MO 9.7

 

    16:00            ARRANGED 2 SPACE, SPACE UNARRANGED

                        Video Installation / Performance frölicher | bietenhader (Zürich)

    18:00           BORD DAEK DIG

                        Food Performance/Workshop > Crumb (Kopenhagen)

    20:00           Metastable Circuit

                        Sound Performance > Tarek Atoui (Paris)

DI 10.7

 

    15:00           DEEP HOUSE BOAT

                        DJ Set > Michael Kelter (Darmstadt)
    

    18:00           REGATTA RACE

                        FB ASL / Bildende Kunst / Universität Kassel
                        mit Soundbike Sound / Prjktr.
                             

    21:30           MOBY DICKER

                        Filmscreening der Künslerischen Grundlagen ASL

MI 11.7



    11:00           IM BOOT

                        Ausstellung > Klasse Oliver Vogt/Tanja Seiner

    15:00           CANDY CUTS

                        Pralinen und Funky Sound mit Dj Lord of Camster

    17:00           RICHTFEST

                        Dach für den Dampfer Markus Schein/Asko Fromm

    19:00           CONFUSION

                        Positionen zu Architektur, Stadt und Landschaft                        
                        

DO 12.7

    

    15:00          (SMA WORKSHOP)

    

    20:00           SCHOTTEN OFFEN

 

DO 13.7

 

    15:00         (SMA WORKSHOP)

 

    20:00          SCHOTTEN OFFEN

 

SA 14.7                                                                    

 

    11:00           FULLES PONTON BRUNCH

                        mit Dj Oliviér Stachovicz

    23:00            ELEKTRONISCHE KLANGKOST

                         Dj Set (Berlin)

SO 15.7

 

    14:00           BETRIEBSAUSFLUG

                        mit dem Schwesterschiff „HESSEN“
 

Mon
arranged 2 space space unarranged

arranged 2 space space unarranged

Mon 09.07.12 // 16:00 / Show

frölicher | bietenhader tasten sich an den Ursprung des Ortes heran, nehmen dessen Funktionen, seine Dimensionen und Strukturen wahr sowie vorgefundene Spuren auf, und sie sezieren diese Eindrücke, um sie in einer neuen Gestalt medial wiederzugeben.

Für die entstehende Bildwelt spielen neben Funktionsweisen von Medien, ihren Entwicklungen und technischen Eigenheiten, auch die Dispositionen der Inszenierung eine Rolle.

Diese Komponenten werden ästhetisch kritisch erfasst und interpretiert.

In dieser Arbeit werden den Besuchern unzugängliche Räume und Welten sichtbar gemacht.

Ausstellung 9.7 – 12.7.

 

With

  • Micha Bietenhader [artist] ·
  • Selina Frölicher [artist]
Mon
BORD DAEK DIG

BORD DAEK DIG

Mon 09.07.12 // 18:00 / Lab · Talk

The collective "crumb" presents its current project "BORD DAEK DIG", which deals with the playful experience of transformation.
The guests are invited to create vivid art that is made out of bread and therefore not only an extraordinary way of product design, but also eatable.

„crumb“ is the young design duo Lena Krogsgaard and Carmen Buttjer, who are aiming to develop an interactive platform that collects all kind of perspectives by interviewing people. The collective is focussing on experiences, knowledge, processes and methods connected to design, art and science.

With

  • Carmen Buttjer [designer] ·
  • Lena Krogsgaard [designer]
Mon
Tarek Atoui Metastable Circuit

Tarek Atoui Metastable Circuit

Mon 09.07.12 // 20:00 / Show

Tarek Atoui > Soundperformance "Metastable Circuit 11"

[belongs to the official dOCUMENTA (13) program]

Tarek Atoui was born in Lebanon in 1980 and moved to Paris in 1998 where he studied contemporary and electronic music at the French National Conservatory of Reims. He was co-artistic director of the STEIM Studios in Amsterdam in 2008, and released his first solo album in the Mort Aux Vaches series for the label Staalplaat (Amsterdam/Berlin).

Atoui is a sound artist who’s known work in sound performance articulates, composition, physicality and engineering in complex and original ways. He specializes in creating computer tools for interdisciplinary art forms and education such as his pioneering youth workshop, Empty Cans, that he presented in France, Holland, Lebanon, Egypt, and New York, as part of his Museum as Hub residency at the New Museum.

His recent productions and performances took place at many contemporary art events festivals and exhibitions such as The Sharjah Biennial (UAE), The New Museum (New-York), La Maison Rouge (Paris), Darat Al Funun (Amman), the Mediacity Biennial(Seoul), Haus Der Kunst (Munich)…

 

With

  • Tarek Atoui [artist]
Mon
Schotten Offener

Schotten Offener

Mon 09.07.12 // 20:00 / Club

In der Rundfahrt-Woche und in der Zeit des Rundgangs ASL/Kunsthochschule sind die Schotten weiter und öfters geöffnet.

Vom 9. – 15. gibt es jeden Abend ab 20:00 frisches flüssiges bei uns an der Bar.

Tue
Deep Houseboat

Deep Houseboat

Tue 10.07.12 // 15:00 / Club · Show

Dj Michael Kaelter wird während des Tages für eine wohnliche Stimmung sorgen.

soundcloud

With

  • Julian Thiele [dj/producer]
Tue
Soundbike

Soundbike

Tue 10.07.12 // 18:00 / Show

Die Jungs von Soundbike werden den Teilnehmern der "Regatta" und deren Fans mit ihren aufgemotzen Drahteseln einheizen.

Soundbike  prjktr. 

With

  • prjktr. [visual-artists] ·
  • Soundbike [sound architects]
Tue
Regatta

Regatta

Tue 10.07.12 // 18:00 / Show

Die beiden eigens für die Regatta gebauten zweisitzigen Kanadier werden sich auf der Fulda beweisen. Darüber hinaus soll den Studierenden im Anschluss die Möglichkeit gegeben werden, mit den selbstgebauten Fahrzeugen die Fulda als Verkehrsweg kennen zu lernen und zu nutzen.

WERFT - Ohne Boot kein Schiff.

Im Verlauf des Semesters wurden auf der Werft im AtelierK10 parallel zwei Boote gebaut. Passend zum herausfordernden Zeitplan sind die beiden Kanadier auch von ihrer technischen Seite spannend aufgebaut. Dabei wird eine moderne Form der „skin on frame“-Bauweise benutzt, bei der eine dünne, lackierte Polyesterbahn auf eine Holzleistenform gezogen wird. Eine Aussteifung erfolgt durch das Hinzufügen einer Diagonalverspannung mit Aramidrovings.

 

With

  • Andreas Eschment [artist]
Tue
Screening Moby Dicker

Screening Moby Dicker

Tue 10.07.12 // 21:30 / Show

Filmvorführung des Films MOBY DICKER.

Das Schiff wurde zum Drehort für die Neuverfilmung von MOBY DICK. Studierende im 2. Semester Architektur, Stadt- und Landschaftsplanung interpretierten John Hustons MOBY DICK von 1956, indem sie einzelne Szenen neu verfilmen. Die Studierenden bekamen einen ersten Einblick in filmanalytischen Methoden, machten sich mit Aufnahme- und Schnitt-Technik vertraut und suchten nach cleveren Lösungen für praktische Fragen: Wie lässt sich der Kampf gegen den weißen Wal in der Fulda nachstellen? Woraus das Holzbein von Kapitän Ahab schnitzen? Wie überzeugend Tätowierungen schminken?

 

With

  • Florian Gwinner [artist] ·
  • Karen Winzer [artist]
Wed
Candy Cuts

Candy Cuts

Wed 11.07.12 // 15:00 / Club

Mit Heizplatten und Plattentellern kennt er sich aus > der funky Koch Dj Lord of Camster cuttet uns musikalische und süße Häppchen an diesem "RUNDFAHRT-Tag" mundgerecht zurecht.

mmmhhh...

With

  • lord of camster [dj]
Wed
Richtfest - Dach für den Dampfer

Richtfest - Dach für den Dampfer

Wed 11.07.12 // 17:00 / Show

Das Projekt "Dach für den Dampfer" zeigt den Prozess und den realisierten parametrischen Dachentwurf auf dem Sonnendeck der MS IM-PORT//EX-PORT.

Das Projekt ist eine disziplinübergreifende Lehrveranstaltung von Studierenden und Lehrenden aus der Architektur und der Kunsthochschule (Produktdesign).

Kern der Veranstaltung ist die digitale Entwurfs- und Produktionsmethodik – Stichwort, Parametrisches Design‘. In einem Wechsel aus neuen und traditionellen Methoden entwickeln und realisieren die Studierenden eine experimentelle, freigeformte Dachstruktur für das Oberdeck des Dampfers des „IM-PORT//EX-PORT“ – Projekts. Ziel ist, diese Dachstruktur bis Anfang Juli entworfen, produziert und aufgebaut zu haben – vor den Rundgängen von Architektur und Kunsthochschule und zu Beginn der Documenta.

In bevorzugter Lage entsteht so ein weithin sichtbares, charakteristisches Zeichen für die vielfältigen Aktivitäten der IM-PORT//EX-PORT-Crew. Gleichzeitig wird aber auch die Innovationskraft gezeigt, die aus der Zusammenarbeit verschiedener Fachdisziplinen von Universität und Kunsthochschule entstehen kann.

 

With

  • Asko Fromm [architect] ·
  • Edit Music [architect] ·
  • Frederik Ecke [architect] ·
  • Guido Brinkmann [designer] ·
  • Helena Fomin [designer] ·
  • Markus Schein [industrial designer] ·
  • Martin Holzhauer [designer] ·
  • Michael Kraft [architect] ·
  • Stephan Schmidt [designer] ·
  • Stephanie Poole [designer]
Wed
conFusion

conFusion

Wed 11.07.12 // 19:00 / Talk

Positionen zu Architektur, Stadt und Landschaft

Best of d13

Weitere Infos

 

With

  • Carina Eckart [art historian] ·
  • Florian Bellin-Harder [landscape architect] ·
  • Horst Hoheisel [artist] ·
  • Karen Winzer [artist] ·
  • Manuel Cuadra [architectural critic] ·
  • Marc Kirschbaum [architect] ·
  • Tristan Lannuzel [urban planner]
Thu
SMA MITARBEITER-KUNST-WORKSHOP

SMA MITARBEITER-KUNST-WORKSHOP

Thu 12.07.12 // 15:00 / Lab

Schon einmal mit farbloser Ölkreide auf weißen Karton gemalt oder aus Dingen, die die Welt nicht braucht, ein Mobilé gebaut? Wie sieht es aus mit der Herstellung von „prähistorischen Münzen“ oder das Experimentieren mit fluoreszierenden Materialien und ultraviolettem Licht? Wer das gern einmal ausprobieren möchte, hat jetzt die Gelegenheit dazu:

Unter dem Motto „Energie ≠ Kunst?“ haben SMA’ler die Möglichkeit, gemeinsam mit lokalen Künstlern ein eigenes Kunstwerk zu diesem Thema zu kreieren. Jeder Workshop wird von einem namhaften Kasseler Künstler geleitet. Die bis zu 15 Teilnehmer pro Kurs werden sich auf ganz unterschiedliche Art und Weise mit der Frage „Energie ≠ Kunst?“ auseinandersetzen. Die Workshops sind ein Teil der SMA Kampagne „Energie ≠ Kunst?“, die im Rahmen des Documenta-Sponsorings durchführt wird – allerdings exklusiv für Mitarbeiter.

 

With

  • Milen Krastev [artist] ·
  • Nora von der Decken [artist]
Fri
Das Zebra Streifen

Das Zebra Streifen

Fri 13.07.12 // 13:00 / Show · Talk

Ehemalige Studenten von Prof. Lucius Burckhardt berichten über Projekte der Spaziergangswissenschaft und zeigen den Film > Das Zebra streifen (1993)

 

With

  • Helmut Aebischer [typographer]
Fri
SMA MITARBEITER-KUNST-WORKSHOP

SMA MITARBEITER-KUNST-WORKSHOP

Fri 13.07.12 // 15:00 / Lab

Schon einmal mit farbloser Ölkreide auf weißen Karton gemalt oder aus Dingen, die die Welt nicht braucht, ein Mobilé gebaut? Wie sieht es aus mit der Herstellung von „prähistorischen Münzen“ oder das Experimentieren mit fluoreszierenden Materialien und ultraviolettem Licht? Wer das gern einmal ausprobieren möchte, hat jetzt die Gelegenheit dazu:

Unter dem Motto „Energie ≠ Kunst?“ haben SMA’ler die Möglichkeit, gemeinsam mit lokalen Künstlern ein eigenes Kunstwerk zu diesem Thema zu kreieren. Jeder Workshop wird von einem namhaften Kasseler Künstler geleitet. Die bis zu 15 Teilnehmer pro Kurs werden sich auf ganz unterschiedliche Art und Weise mit der Frage „Energie ≠ Kunst?“ auseinandersetzen. Die Workshops sind ein Teil der SMA Kampagne „Energie ≠ Kunst?“, die im Rahmen des Documenta-Sponsorings durchführt wird – allerdings exklusiv für Mitarbeiter.

 

With

  • Nora von der Decken [artist]
Sat
FULLES PONTON BRUNCH

FULLES PONTON BRUNCH

Sat 14.07.12 // 10:30 / Show · Talk

Lust auf dem Wasser, dem neuen Schwimmponton abzuhängen und dein Brötchen mit uns und den Enten zu teilen? Vom Milchkännchen bis zu Grillzange ist alles vorhanden, wir freuen uns auf deine Mitgebrachten Speisen und dein zerfeiertes Gesicht.

 

Sat
BRUNCHBEATS - OLIVIÉR STACHOWICZ

BRUNCHBEATS - OLIVIÉR STACHOWICZ

Sat 14.07.12 // 10:30 / Club

Zum Brunch auf dem Schwimmponton wird euch zusätzlich Deep/Tech House von Oliviér aufs Butterbrot geschmiert.

soundcloud

 

With

  • Oliviér Stachowicz [dj]
Sat
Elektronische Klangkost

Elektronische Klangkost

Sat 14.07.12 // 23:00 / Club

Elektronischer Tanzabend

klangkost   prjktr.

With

  • Elektronische Klangkost [dj] ·
  • prjktr. [visual-artists]
Sun
Betriebsausflug

Betriebsausflug

Sun 15.07.12 // 14:00

Die MS IM-PORT//EX-PORT lädt zum Betriebsausflug auf dem Schwesterschiff "HESSEN" ein.

Wir möchten uns bei allen Matrosinnen/Matrosen bedanken, die die MS IM-PORT//EX-PORT um den ersten Eisberg gekurvt haben.

Start > 15. JULI // 14:00 // DIE SCHLAGD, AM RONDELL // SCHIFF HESSEN

 

Wed
Schotten Offen

Schotten Offen

Wed 18.07.12 // 20:00 / Club

Barabend, wie immer!

Sat
Schotten Offen

Schotten Offen

Sat 21.07.12 // 21:00 / Club

Barabend

Mon
Alumni / Berufseinstieg

Alumni / Berufseinstieg

Mon 23.07.12 // 18:30 / Talk

Karrieren sind nicht geradlinig, sie sind voller Brüche, Kehrtwenden und Überraschungen. Heidrun Grau und Heike Müller berichten, wie sie ihren Beruf gefunden haben und welche Fähigkeiten sie für ihre tägliche Arbeit benötigen. Studierende und Promovierende sind eingeladen, in angenehmer und ungezwungener Atmosphäre Fragen an die Praktiker zu richten und mit ihnen über Erwartungen an das Berufsleben zu diskutieren.

Heidrun Grau kennt die Arbeit in einer Behörde, als selbständige Bauingenieurin und als Professorin. Nach ihrer Ausbildung während des Baus des Bahnhof Wilhelmshöhe war sie mehrere Jahre als Bauzeichnerin bei der Stadt Kassel tätig. Nach einem späten Studium promovierte sie als Bauingenieurin und leitete parallel dazu ihr eigenes Ingenieurbüro. Jetzt ist sie Professorin an der Hochschule Rosenheim und sieht Fairness als eine wichtige Fähigkeit und tägliche Herausforderung in der Lehre.
(Alumna des Fachbereichs 14)

Heike Müller studierte nach einigen Jahren Berufserfahrung als Erzieherin Sozialpädagogik. Ihr Interesse galt schon immer der Arbeit mit Menschen. Während des Studiums arbeitete sie in einem Frauenprojekt, danach begann sie ihre berufliche Tätigkeit bei der Sozialtherapie Kassel e.V. und war zunächst als Sozialarbeiterin in einer Tagesstätte tätig. Heute leitet und koordiniert sie die Tagesstätte, sowie, das durch Freiwillige geführte Café März - das Herzstück des Psychosozialen Zentrums. Als Lehrbeauftragte am Institut für Sozialwesen begleitet sie Studierende im Berufspraktikum. Wichtige Kompetenzen für die Arbeit mit psychisch kranken und seelisch behinderten Menschen sind für Heike Müller das Interesse am Menschen, Respekt, Wertschätzung und Echtheit im Umgang.
(Alumna des Fachbereichs 1, ehemals Fachbereich 4 Sozialwesen)

Die Veranstaltung finden in Kooperation mit dem Career Service und IM-PORT//EX-PORT statt.

weitere Infos

 

With

  • Heidrun Grau [engineer] ·
  • Heike Müller [social education worker]
Tue
fucking fast

fucking fast

Tue 24.07.12 // 19:00 / Club · Lab · Show

Ein verdammt schneller Besuch und zu erwarten sind: Mega-Antennen. Schnelle Tattoos. Feinste Leckereien. Sound. Zauberkreise und Hokuspokus.

In einem Programm an vier aufeinander folgenden Tagen bespielen und erobern zehn Künstler*innen und Kollektive aus Bremen das Boot, das Fuldaufer und den urbanen Raum. Der Rahmen ist zeitlich begrenzt und verändert sich stetig. Spontane Aktionen, momentane Ereignisse und das Spiel mit dem Plötzlichen bieten den Ausgangspunkt aller Akteure.



With

  • Cabinet Gold van d`Vlies [artist] ·
  • Claudia Piepenbrock [artist] ·
  • Conor Giligan [artist] ·
  • Daniel Neubacher [artist] ·
  • Helena Otto [artist] ·
  • Janis E. Müller [artist] ·
  • Mari Lena Rapprich [artist] ·
  • Marnic Circus [artist] ·
  • Matthias Ruthenberg [artist] ·
  • Nora Olearius [artist]
Tue
schuldenberg foundation

schuldenberg foundation

Tue 24.07.12 // 19:00

WENN ICH NICHT HIER BIN, BIN ICH AUF DEM SONNENDECK.

In den Booten waren Männer und Fraun,
ihre Leiber glänzten in der Sonne,
und sie sangen ein Lied,
das kam mir seltsam bekannt vor,
aber so - hab ich's noch nie gehört,
uhh so hab ich's noch nie gehört!
Aloha heja he - aloha heja he,
aloha heja he,

- Achim Reichelt

Die Schuldenberg Foundation besteht aus Meta-Schleim. Sie ist nomadischer Gastgeber von und für Kunst relationaler und sozialer Ästhetik, Interaktion und
Intervention von Kunst im sozialen Raum, sowie des Austausches von Theater, Architektur, Performance.
Wie wird die soziale Sphäre zur Kunst? Oder: Wie behauptet sich Kunst in der Gemeinschaft? Was ist, wenn die Vorhersehbarkeit von White Cube und tacky Kunstvolk ersetzt wird, durch eine relationale Dynamik?
Die Produktion von Kunst ist plural und das Machbare ist nicht passiv. Die Schuldenberg Foundation ist dabei also weder bloße Performance, noch ein Bild an der
Wand. Sie versteht das Kollektiv als Form und den soziale Raum als Ort der Kunst. Schuldenberg enthüllt die Aristokratie des Künstleregos und ist fluide - wie ihr sozialer
Kontext.

 

With

  • Elisa Bilko [journalist] ·
  • Fabian Altenried [artist] ·
  • Guiseppe Mele [artist] ·
  • Harry Schönfelder [artist] ·
  • Mariana Hahn [artist] ·
  • Max Paul [artist] ·
  • Octave Pero [artist] ·
  • Wendelin Kammermeier [artist]
Wed
fucking fast

fucking fast

Wed 25.07.12 // 11:00 / Club · Lab · Show

Ein verdammt schneller Besuch und zu erwarten sind: Mega-Antennen. Schnelle Tattoos. Feinste Leckereien. Sound. Zauberkreise und Hokuspokus.

In einem Programm an vier aufeinander folgenden Tagen bespielen und erobern zehn Künstler*innen und Kollektive aus Bremen das Boot, das Fuldaufer und den urbanen Raum. Der Rahmen ist zeitlich begrenzt und verändert sich stetig. Spontane Aktionen, momentane Ereignisse und das Spiel mit dem Plötzlichen bieten den Ausgangspunkt aller Akteure.



With

  • Cabinet Gold van d`Vlies [artist] ·
  • Claudia Piepenbrock [artist] ·
  • Conor Giligan [artist] ·
  • Daniel Neubacher [artist] ·
  • Helena Otto [artist] ·
  • Janis E. Müller [artist] ·
  • Mari Lena Rapprich [artist] ·
  • Marnic Circus [artist] ·
  • Matthias Ruthenberg [artist] ·
  • Nora Olearius [artist]
Thu
fucking fast

fucking fast

Thu 26.07.12 // 11:00 / Club · Lab · Show

Ein verdammt schneller Besuch und zu erwarten sind: Mega-Antennen. Schnelle Tattoos. Feinste Leckereien. Sound. Zauberkreise und Hokuspokus.

In einem Programm an vier aufeinander folgenden Tagen bespielen und erobern zehn Künstler*innen und Kollektive aus Bremen das Boot, das Fuldaufer und den urbanen Raum. Der Rahmen ist zeitlich begrenzt und verändert sich stetig. Spontane Aktionen, momentane Ereignisse und das Spiel mit dem Plötzlichen bieten den Ausgangspunkt aller Akteure.



With

  • Cabinet Gold van d`Vlies [artist] ·
  • Claudia Piepenbrock [artist] ·
  • Conor Giligan [artist] ·
  • Daniel Neubacher [artist] ·
  • Helena Otto [artist] ·
  • Janis E. Müller [artist] ·
  • Mari Lena Rapprich [artist] ·
  • Marnic Circus [artist] ·
  • Matthias Ruthenberg [artist] ·
  • Nora Olearius [artist]
Fri
fucking fast

fucking fast

Fri 27.07.12 // 11:00 / Club · Lab · Show

Ein verdammt schneller Besuch und zu erwarten sind: Mega-Antennen. Schnelle Tattoos. Feinste Leckereien. Sound. Zauberkreise und Hokuspokus.

In einem Programm an vier aufeinander folgenden Tagen bespielen und erobern zehn Künstler*innen und Kollektive aus Bremen das Boot, das Fuldaufer und den urbanen Raum. Der Rahmen ist zeitlich begrenzt und verändert sich stetig. Spontane Aktionen, momentane Ereignisse und das Spiel mit dem Plötzlichen bieten den Ausgangspunkt aller Akteure.



With

  • Cabinet Gold van d`Vlies [artist] ·
  • Claudia Piepenbrock [artist] ·
  • Conor Giligan [artist] ·
  • Daniel Neubacher [artist] ·
  • Helena Otto [artist] ·
  • Janis E. Müller [artist] ·
  • Mari Lena Rapprich [artist] ·
  • Marnic Circus [artist] ·
  • Matthias Ruthenberg [artist] ·
  • Nora Olearius [artist]
Fri
steg

steg

Fri 27.07.12 // 21:30 / Club · Show

20:00 > Sebastian Reuschel - block

21:30 > wycz:_steg

Arsenal der Macht
Über die Brücke
durch die Unendlichkeit -
hinein in die Zone der Verwüstung

22:00 > Stig Inge und Adel Akram - ZCKR Records
House

Sat
Kingsize Casino

Kingsize Casino

Sat 28.07.12 // 23:00 / Club

Kingsize Casino > Rare Soul, Rhythm & Blues, Raw Funk, Latin Boogaloo, Clubjazz

 

With

  • Der Funkjunk [dj] ·
  • Harlem Rixxe [dj]
Wed
Slawjana Kola

Slawjana Kola

Wed 01.08.12 // 19:00 / Show

Vernissage > Slawjana Kola

slawjana kola. geboren in kola, gewachsen in niedersachen. verwachsen in berlin.

images

 

With

  • Slawjana Kola [artist]
Wed
Paris Suit yourself Concert

Paris Suit yourself Concert

Wed 01.08.12 // 21:00 / Club

A capella / Dub / Trance > Paris, Londres, Berlin, Et

Big Dada / Ninja Tune

A French-US collective, Paris Suit Yourself are the first 'rock' band ever to be signed to Big Dada. Combining razor-edged Keith Levene-like guitar, crazed polyrhythmic drums and the free-associating lyrics of lead singer Luvinsky Atche, their sound has been honed in the clubs, squat parties and illegal warehouse happenings of Berlin. Aggressive, funny and disturbing, PSY combine the aesthetics of Public Enemy with the melodies of mid-period Bowie and the race politics of Frantz Fanon. (ninjatune.net)

just listen

 

With

  • Paris Suit Yourself [band]
Sat
beatween

beatween

Sat 04.08.12 // 13:00 / Club

Afterhourspaß zur Zisselsaison auf der MS IM-PORT//EX-PORT

Gloria Fock & Gizzie // Tonkind/Renate // Berlin,

Julian Theis // A.R.M. // Kassel,

Basti Fabel // Sweatshop // Kassel,

Nikdance / K&K Monarchy // Wien

werden ihren Senf dazu beitragen.

 

With

  • Basti Fabel [dj/producer] ·
  • Gloria Fock & Gizzie [dj/producer] ·
  • Julian Theis [dj/producer] ·
  • Nikdance [dj/producer] ·
  • Samz [dj]
Tue
DIAGRAMS – Workshop

DIAGRAMS – Workshop

Tue 07.08.12 // 10:00 / Lab

Workshop für Studierende des FB 06 Universität Kassel mit 1kilo

Diagramme sind „die abstrakteste Form der grafischen Verräumlichung“ (Carolin Meister, Räume der Zeichnung). Diagramme sind mehr als nur eine Visualisierung von textlichen und bildlichen Wissen: hinter Diagrammen steckt ein spezifischer Denkprozess oder ein „Denkraum“.

 

With

  • Dorothee Wettstein [designer] ·
  • Hansjakob Fehr [designer] ·
  • Tristan Lannuzel [urban planner]
Tue
Sandra Skurvida - Dire Straits

Sandra Skurvida - Dire Straits

Tue 07.08.12 // 21:30 / Show

Dire Straits, a video program on contested territorial waters curated by Sandra Skurvida as part of the ongoing series under the auspices of www.otheris.com starts with a musical overture, Symphony of Sirens by Arseny Avraamov (Baku, 1922), and continues to explore borderlines, limbos, impasses, crossings, and ablutions via video works by Nooshin Farhid, Uriel Orlow, Anahita Hekmat, Sherko Abbas, Pedram Baldari, and Barbad Golshiri.

 

With

  • Sandra Skurvida [curator]
Wed
DIAGRAMS – Workshop

DIAGRAMS – Workshop

Wed 08.08.12 // 10:00 / Lab

Workshop für Studierende des FB 06 Universität Kassel mit 1kilo

Diagramme sind „die abstrakteste Form der grafischen Verräumlichung“ (Carolin Meister, Räume der Zeichnung). Diagramme sind mehr als nur eine Visualisierung von textlichen und bildlichen Wissen: hinter Diagrammen steckt ein spezifischer Denkprozess oder ein „Denkraum“.

 

With

  • Dorothee Wettstein [designer] ·
  • Hansjakob Fehr [designer] ·
  • Tristan Lannuzel [urban planner]
Wed
1kilo - Vortrag

1kilo - Vortrag

Wed 08.08.12 // 19:00 / Talk

Diagramme sind „die abstrakteste Form der grafischen Verräumlichung“ (Carolin Meister, Räume der Zeichnung). Diagramme sind mehr als nur eine Visualisierung von textlichen und bildlichen Wissen: hinter Diagrammen steckt ein spezifischer Denkprozess oder ein „Denkraum“.

1kilo | Visuelle Gestaltung

 

With

  • Dorothee Wettstein [designer] ·
  • Hansjakob Fehr [designer]
Wed
Melodien für Millionen

Melodien für Millionen

Wed 08.08.12 // 21:00 / Club

Mit einem Fetisch für deutschsprachige Fassungen sowie
einem Hang zum Italo & französischen Schlager vereint
das DJ-Duo »Melodien für Millionen« auf charmante
Weise 50er-80er Schlager mit 70er-Disco und 80er-Pop.

 

With

  • Daniela Böhm [dj] ·
  • Katharina Oberegger [dj] ·
  • Melodien für Millionen [dj]
Thu
DIAGRAMS – Workshop

DIAGRAMS – Workshop

Thu 09.08.12 // 10:00 / Lab

Workshop für Studierende des FB 06 Universität Kassel mit 1kilo

Diagramme sind „die abstrakteste Form der grafischen Verräumlichung“ (Carolin Meister, Räume der Zeichnung). Diagramme sind mehr als nur eine Visualisierung von textlichen und bildlichen Wissen: hinter Diagrammen steckt ein spezifischer Denkprozess oder ein „Denkraum“.

 

With

  • Dorothee Wettstein [designer] ·
  • Hansjakob Fehr [designer] ·
  • Tristan Lannuzel [urban planner]
Thu
Plasma Konzerte - Tiefgang

Plasma Konzerte - Tiefgang

Thu 09.08.12 // 21:00 / Show

Ab in die Tiefen impressionistischer Klaviermusik geht es bei diesem Konzert aus der Reihe PLASMA. Begleitet von Licht-Effekten und elektronischen Klängen tauchen wir ein in die geheimnissvolle Welt Debussys und Ravels...

 

Michael Kravchin > Klavier
prjktr. > visuelle Inszenierung
Christiane Kornhaß, Tobias Voß > Elektronische Musik

 

 

With

  • Christiane Kornhaß [musician] ·
  • Michael Kravchin [musician] ·
  • prjktr. [visual-artists] ·
  • Tobias Voß [musician]
Sat
Kingsize Casino

Kingsize Casino

Sat 11.08.12 // 18:00 / Club

Kingsize Casino > Rare Soul, Rhythm & Blues, Raw Funk, Latin Boogaloo, Clubjazz

 

With

  • Der Funkjunk [dj] ·
  • Harlem Rixxe [dj]
Sun
Die goldene Diskofaust

Die goldene Diskofaust

Sun 12.08.12 // 15:00 / Show

Vom 12.08 – 18.08 entert die Goldene Diskofaust IM-PORT//EX-PORT und präsentiert sich zum ersten Mal als Kollektiv. Acht Illustratorinnen und zwei Fotografinnen aus Kassel und Berlin widmen sich dem Thema Wasser. Jede Künstlerin hat ihre eigene Kajüte, die Sie frei bespielen kann. Den Gästen auf dem Boot werden außerdem jeden Tag Konzerte, Partys, Perfomances und kulinarische Köstlickeiten geboten.

Vernisarrge


Die Goldene Diskofaust sticht in See!
Mit zweierlei Schnittchen, Perrrlwein, und
Long Samz Silver

Fish & Chips


Mo 13.08 12 bis 18 Uhr
Mit Käptn Rothbart.

Fischsuppentag


Di 14.08 ab 18 Uhr
Suppe, Schnapps, Musik mit Popeye Toppa.

Schaukelei & Shanties


Mi 15.08 ab 18 Uhr
Konzert und Performance mit Kompanie Offspace

Karrfee & Kuchen


Do 16.08 ab 15 Uhr
Das beste der sieben 7 Weltmeere > Konzertabend mit Kaptan OkiDoki & Agnes Augustus / Pola
Dazu servieren wir leckeren Gullyásleves.

Finisarrge


Sa 18.08 ab 22 Uhr
Lasst uns über die Planke gehen!
Serviert werden Wodkamelone und heiße Tunes von Holzbeinheiner, Cotton Eyr Joe, The incredible Holz und Long Samz Silver

 

With

  • Anna Roquai [illustrator] ·
  • Burcu Türker  [illustrator] ·
  • Ilknur Kocer  [illustrator] ·
  • Karolina Chyzewska [illustrator] ·
  • Katharina Röser [illustrator] ·
  • Kirsten Rothbart [illustrator] ·
  • Nicole Sporrer [illustrator] ·
  • Sheree Domingo [illustrator]
Sun
Vernisarrge

Vernisarrge

Sun 12.08.12 // 15:00 / Show

Vom 12.08 – 18.08 entert die Goldene Diskofaust IM-PORT//EX-PORT und präsentiert sich zum ersten Mal als Kollektiv. Acht Illustratorinnen und zwei Fotografinnen aus Kassel und Berlin widmen sich dem Thema Wasser. Jede Künstlerin hat ihre eigene Kajüte, die Sie frei bespielen kann. Den Gästen auf dem Boot werden außerdem jeden Tag Konzerte, Partys, Perfomances und kulinarische Köstlickeiten geboten.

Vernisarrge

Die Goldene Diskofaust sticht in See! 
Mit zweierlei Schnittchen, Perrrlwein, und 
Long Samz Silver

With

  • Samz [dj]
Mon
Fish & Chips

Fish & Chips

Mon 13.08.12 // 12:00

Vom 12.08 – 18.08 entert die Goldene Diskofaust IM-PORT//EX-PORT und präsentiert sich zum ersten Mal als Kollektiv. Acht Illustratorinnen und zwei Fotografinnen aus Kassel und Berlin widmen sich dem Thema Wasser. Jede Künstlerin hat ihre eigene Kajüte, die Sie frei bespielen kann. Den Gästen auf dem Boot werden außerdem jeden Tag Konzerte, Partys, Perfomances und kulinarische Köstlickeiten geboten.

Fish & Chips

Mo 13.08 12 bis 18 Uhr

Mit Käptn Rothbart.

With

  • Kirsten Rothbart [illustrator]
Tue
Fischsuppentag

Fischsuppentag

Tue 14.08.12 // 18:00

Vom 12.08 – 18.08 entert die Goldene Diskofaust IM-PORT//EX-PORT und präsentiert sich zum ersten Mal als Kollektiv. Acht Illustratorinnen und zwei Fotografinnen aus Kassel und Berlin widmen sich dem Thema Wasser. Jede Künstlerin hat ihre eigene Kajüte, die Sie frei bespielen kann. Den Gästen auf dem Boot werden außerdem jeden Tag Konzerte, Partys, Perfomances und kulinarische Köstlickeiten geboten.

Fischsuppentag

Suppe, Schnapps, Musik mit Popeye Toppa.

Wed
Schaukelei & Shanties

Schaukelei & Shanties

Wed 15.08.12 // 18:00

Vom 12.08 – 18.08 entert die Goldene Diskofaust IM-PORT//EX-PORT und präsentiert sich zum ersten Mal als Kollektiv. Acht Illustratorinnen und zwei Fotografinnen aus Kassel und Berlin widmen sich dem Thema Wasser. Jede Künstlerin hat ihre eigene Kajüte, die Sie frei bespielen kann. Den Gästen auf dem Boot werden außerdem jeden Tag Konzerte, Partys, Perfomances und kulinarische Köstlickeiten geboten.

Schaukelei & Shanties


Konzert und Performance mit Kompanie Offspace

Thu
Karrfee & Kuchen

Karrfee & Kuchen

Thu 16.08.12 // 15:00 / Show

Vom 12.08 – 18.08 entert die Goldene Diskofaust IM-PORT//EX-PORT und präsentiert sich zum ersten Mal als Kollektiv. Acht Illustratorinnen und zwei Fotografinnen aus Kassel und Berlin widmen sich dem Thema Wasser. Jede Künstlerin hat ihre eigene Kajüte, die Sie frei bespielen kann. Den Gästen auf dem Boot werden außerdem jeden Tag Konzerte, Partys, Perfomances und kulinarische Köstlickeiten geboten.

> Ruhige See mit Kaffee und Kuchen

Thu
IM-PORT//EX-PORT OPEN

IM-PORT//EX-PORT OPEN

Thu 16.08.12 // 15:00 / Show

80‘s Tennis Match auf dem Vorplatz der MS IM-PORT//EX-PORT

Bringt eure Strinbänder und Trainingsjacken mit und zwirbelt dem Gegner die Softbälle um die Ohren.

 

Fri
Socialbar

Socialbar

Fri 17.08.12 // 19:00 / Talk

Die Socialbar ist ein Treffen von Weltverbesserern. Web-Aktivisten, Social Entrepreneurs, NGOs, ehrenamtliche Helfer, Politiker und Unternehmen mit sozialer Verantwortung kommen bei der Socialbar zusammen, um sich kennen zu lernen, Kontakte zu knüpfen, Erfahrungen auszutauschen und Kooperationen einzugehen.

Die dezentral organisierten Socialbar-Treffen setzen thematisch den Fokus auf die Potentiale des Internets. In kurzen Vorträgen und im persönlichen Austausch mit Internetspezialisten sollen zivilgesellschaftliche Initiativen an die neuen Möglichkeiten der Vernetzung, Koordination und Kommunikation herangeführt werden. Nebenher bleibt aber noch genügend Zeit um sich über Ideen, Jobs und Sponsoring zu unterhalten.

Das Konzept der Socialbar darf weiterverwendet werden. Die Organisation einer Socialbar-Veranstaltung in anderen Städten ist ausdrücklich erlaubt.

 

With

  • Andreas Störmer [music producer] ·
  • Christian Brinkmann [social education worker] ·
  • Maria Grüning [teacher] ·
  • Mathias Jakob [music producer] ·
  • Stefan Roetzel [scientific research assistant]
Fri
Das beste der 7 Weltmeere

Das beste der 7 Weltmeere

Fri 17.08.12 // 20:00 / Club · Show

Vom 12.08 – 18.08 entert die Goldene Diskofaust IM-PORT//EX-PORT und präsentiert sich zum ersten Mal als Kollektiv. Acht Illustratorinnen und zwei Fotografinnen aus Kassel und Berlin widmen sich dem Thema Wasser. Jede Künstlerin hat ihre eigene Kajüte, die Sie frei bespielen kann. Den Gästen auf dem Boot werden außerdem jeden Tag Konzerte, Partys, Perfomances und kulinarische Köstlickeiten geboten.

Das beste der sieben 7 Weltmeere


Konzertabend mit Kaptain OkiDoki & Agnes Augustus / Pola
Dazu servieren wir leckeren Gullyásleves.

 

With

  • Agnes Augustus [musician] ·
  • Kaptain OkiDoki [musician] ·
  • Pola [band]
Sat
Finisarrge

Finisarrge

Sat 18.08.12 // 19:00 / Show

Vom 12.08 – 18.08 entert die Goldene Diskofaust IM-PORT//EX-PORT und präsentiert sich zum ersten Mal als Kollektiv. Acht Illustratorinnen und zwei Fotografinnen aus Kassel und Berlin widmen sich dem Thema Wasser. Jede Künstlerin hat ihre eigene Kajüte, die Sie frei bespielen kann. Den Gästen auf dem Boot werden außerdem jeden Tag Konzerte, Partys, Perfomances und kulinarische Köstlickeiten geboten.

Finisarrge

Sa 18.08

> 19:00 Konzertabend mit Kaptain OkiDoki & Agnes Augustus

> 20:00 Wodkamelone und heiße Tunes von Holzbeinheiner, Cotton Eyr Joe
und The incredible Holz

With

  • Cotton Eyr Joe [musician] ·
  • Holzbeinheiner [musician] ·
  • Samz [dj]
Fri
Loreley

Loreley

Fri 24.08.12 // 21:00 / Show

Loreley ist ein Café.

Loreley ist Verführung.

Loreley ist Verwirrung.

Loreley ist Gesang.

Loreley ist ein Trendsetter.

Loreley ist Verheißung.

Loreley ist ein Call-Girl.

Loreley ist eine Farbe.

Loreley ist ein Unglück.

Loreley ist eine Ausstellung

 

With

  • Erik Schäfer [artist] ·
  • Jens Volbach [artist] ·
  • Kerstin Drechsel [artist] ·
  • Larissa Rudolph [artist]
Wed
bewegter wind

bewegter wind

Wed 29.08.12 // 20:00 / Show

Wolfgang Meyer von Künstlerduo KG Augenstern projiziert im Rahmen des 6. Internationalen Kunstwettbewerbs "bewegter wind" einen rauchenden Schornstein eines Berliner Kraftwerks auf verschiedene Schiffe entlang der Fulda.

 

With

  • KG Augenstern [artist duo] ·
  • Wolfgang Meyer [artist]
Wed
Schotten Offen

Schotten Offen

Wed 29.08.12 // 21:00 / Club

Barabend

Thu
Sidonie Zou-Zou Roberts

Sidonie Zou-Zou Roberts

Thu 30.08.12 // 19:00 / Show

Modern day sea shanty / To put the population to the sea's bed.

Von 30.8.12 bis Sa 1.9.12

Solo Show Sidonie Zou-Zou Roberts with sound collaboration from Mimi Schulz and Caroline Poser-Carrilho.

The work that will show as part of IM-PORT//EX-PORT will explore the idea of the boat as a heterotopian space functioning within the 21st century. Utilising it's unique position within society both as a space for analysis and one which functions as an exaggerated embodiment of the wider spectrum of happenings inland. The boat becomes the tool in which to challenge notions around translation and structures of language as well as modern popular music. 'The boat is a floating piece of space, a place without place, that exists by itself and at the same time is given over to the infinity of the sea.' Foucault.

 

With

  • Caroline Poser-Carrilho [dj/sound] ·
  • Mimi Schulz [dj/sound] ·
  • Sidonie Zou-Zou Robert [artist]
Fri
Glaube. Liebe. Hoffnung.

Glaube. Liebe. Hoffnung.

Fri 31.08.12 // 21:00 / Show · Talk

 Das erfüllte Leben des Tätowierers Herbert Hoffmann. Eine Geschichte erzählt von Franziska Nast.

„Glaube. Liebe. Hoffnung“ ist die bebilderte Lebensgeschichte des legendären Tätowierers Herbert Hoffmann (1919-2010) erzählt von der Hamburger Künstlerin Franziska Nast. Die langjährige Freundin und Tätowier-Schülerin Hoffmanns schöpft Ihr Wissen aus dem umfangreichen Archivs ihres von Sammelleidenschaft besessenen und von Kopf bis Fuß tätowierten Mentors. Die bewegte Geschichte des Tätowiermeisters umfasst die Erfahrungen eines Weltkrieges, Kriegsgefangenschaft in Russland, gelebte Seefahrer- und Hafenromantik, die Eröffnung der „Ältesten Tätowierstube in Deutschland“, einen unglaublichen Fundus an kuriosen Geschichten und Mythen, gesuchte Freundschaften sowie einen besinnlichen Lebensabend inmitten seiner zusammengetragenen Schätze - Fotos, Fundstücke, Erinnerungen - in einer abgelegenen Schweizer Berghütte.

Franziska Nast (*1982) studierte Freie Kunst und Kommunikationsdesign an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig. 2006 gründete sie zusammen mit Axel Loytved, Malte Struck, Sebastian Rohrbeck, Kai Kaste, Katharina Berner und Tobias Scholz den Kunstverein St. Pauli in Hamburg. Die Künstlerin arbeitet mit einem ständig wachsenden Archivsystem aus Motiven, Fotos und Texten. Zudem ist sie Chefin einer fiktiven Modemarke und hat als Designerin zahlreiche Buchprojekte realisiert. Gemeinsam mit Arno Auer als Herausgeber gestaltet sie seit 2010 das Quick Magazine. Die Hamburgerin ist bis Mitte September 2012 mit zwei tätowierten Säulen in der Ausstellung „Die Eroberung der Wand“ im Arp Museum Bahnhof Rolandseck vertreten. Derzeit weilt sie als Stipendiatin des Goethe-Instituts in der „Nida Art Colony“ in Litauen.

 

With

  • Franziska Nast [artist]
Sat
Im-Port // Ex-Port Mag

Im-Port // Ex-Port Mag

Sat 01.09.12 // 19:00 / Mag

01.09.12 / 20:00 > DER WEDDING
magazin für alltagskultur / with publisher/ artdirector axel völcker
editor-in-chief julia boek

05.09.12 / 20:00 > FANTÔME Verlag BERLIN
art / science / music / film / photographie / media history / cultural sciences / theater/ poetry / pop // with can oral / jan yaneq kage /claudia basrawi / mario mentrup / volker sattel

06.09.12 / 20:00 > ARCHIZINES LIVE - WORLD TOUR
international architectural press // san rocco  
with giovanni piovene // horizonte / with martin pohl

12.09.12 / 20:00 > GESTALTEN VERLAG Berlin
architecture / art / graphic design / product design / illustration
photography / style / typography // with hendrik hellige

12.09.12 / 21:00 > The Gourmand
new food and culture journal / with david lane /editor / designer
marina tweed / editor / designer

 

Sat
der Wedding – Magazin für Alltagskultur

der Wedding – Magazin für Alltagskultur

Sat 01.09.12 // 20:00 / Talk · Mag

Vortrag mit anschließendem Gespräch

> mit Herausgeber/ Artdirektor Axel Völcker und Chefredakteurin Julia Boek
 
»Der Wedding« ist deutschlandweit das einzige Magazin für Alltagskultur. Jede Ausgabe widmet sich monothematisch einem Phänomen des alltäglichen Lebens an der Schnittstelle von Urbanität, Gesellschaft und Kultur. Die aktuelle Ausgabe beschäftigt sich mit dem Thema "Westen". Wie immer haben Julia Boek und Axel Völcker – gemeinsam mit Berliner Autoren und Fotografen – ihre Geschichten direkt vor der Haustür gefunden, denn wo lassen sich große Phänomene besser beobachten als im Kleinen: im Alltag. Das Magazin ist unabhängig und erscheint einmal pro Jahr.

 

With

  • Axel Völcker [publisher, artdirector] ·
  • Julia Boek [editor-in-chief ]
Sat
Cache Cache Cache

Cache Cache Cache

Sat 01.09.12 // 22:00 / Club

DJ-Team Cache Cache Cache, Urgesteine des Berliner Nachtlebens, werden mit exquisiter Popularmusik und kommerziellem Hip Hop Sidonie Zou-Zou Roberts Finissage beschallen und die Passagiere in den September schaukeln. In Berlin spielten sie legendäre DJ-Sets im Rio, Picknick, KIM, HBC, Galeries Lafayette, Temporäre Kunsthalle, ktv etc. Auch international sind sie kein unbeschriebenes Blatt. Das New Yorker Happy Endings, Londons Last Days of Decadence und La Regine in Paris hießen sie schon willkommen.

 

With

  • Cache Cache Cache [dj]
Tue
Grand Cargo

Grand Cargo

Tue 04.09.12 // 18:30

Eine Gruppenausstellung mit:

Margarethe Hahner / Los Angeles > Ab morgen bist du für mich ein überstandener Schiffsbruch

Doug Harvey, Dani Tull, Marnie Weber / Los Angeles // Fauxmish > F for Arche ist eine Kunst-Rock-Supergroup deren Motto 'Simplicity Through Noise'

Bettina Grossenbacher / Basel // 16º12’N/22º51W > Singlescreen-Video > Zersetzung des Wracks der 1968 auf den Kapverdischen Inseln gestrandeten Cabo Santa Maria

Eckhard Etzold / New York > investigating and exposing image-making and painting process

Heinrich Weid / Wuppertal > Porzellanfiguren und Aschenbecher

Vassilea Stylianidou / Berlin / Athen / HOLIDAYS IN GREECE > performative Installation zur griechischen/europäischen Finanzkrise.

 

 

Tue
Margarete Hahner

Margarete Hahner

Tue 04.09.12 // 19:00 / Show

Ab heute bist Du für mich ein überstandener Schiffsbruch

Margarete Hahner

 

With

  • Margarete Hahner [artist]
Tue
Fauxmish

Fauxmish

Tue 04.09.12 // 19:00 / Show

F for Arche is a Los Angeles art-rock -supergroup whose motto is "Simplicity Through Noise".

more info

 

With

  • Fauxmish [artist]
Tue
16º12’N/22º51W - Bettina Grossenbacher

16º12’N/22º51W - Bettina Grossenbacher

Tue 04.09.12 // 19:00 / Show

Die Videoarbeit „16º12’N/22º51W“ (2011) spielt mit der Geheimnishaftigkeit von Behausungen, wobei hier ein Schiff im Mittelpunkt steht. Mit fester Kameraeinstellung filmte die Künstlerin das Wrack eines Schiffes, das 1968 auf den Kapverdischen Inseln strandete und seither vor sich hin altert. ... Das Schiff war mit Handelsgütern beladen und auf dem Weg nach Südamerika. Alle Versuche, es flott zu bekommen, scheiterten, und man beschloss, die Waren ans Ufer zu ziehen. Bald wurde bekannt, dass die Cabo Santa Maria weit mehr transportiert hatte, als Öl, Mehl und Düngemittel: bei der Havarie waren vier Kirchenglocken im Meer versunken, die für Oskar Niemeyers neue Kathedrale von Brasilia bestimmt waren ...

Die langsame Zersetzung des Wracks durch die Meeresbrandung bildet das Hauptmotiv für eine fiktive Geschichte, die sich in den Untertiteln entwickelt. Der Text schildert detailliert eine Schlägerei zwischen drei Männern auf der Brücke eines Schiffes. Die Meeresbrandung im Bild, die zwischen Zeitlupe und normaler Laufgeschwindigkeit wechselt, korrespondiert mit den Atemzügen des Rezipienten, die sich, wenn er sich auf die geschilderte Geschichte einlässt, entsprechend den Wellengeräuschen verändern. Das Motiv des gestrandeten Schiffes wird zu einer Chiffre der Zeitlosigkeit, zu einem Gehäuse mit einem Geheimnis, das nur wenige kennen.

Bettina Grossenbacher

 

With

  • Bettina Grossenbacher [artist]
Tue
Eckhard Etzold

Eckhard Etzold

Tue 04.09.12 // 19:00 / Show

My paintings are culturally saturated visual narratives, investigating and exposing image-making and painting process. I find my subjects in museum dioramas, shop windows, media images, and other displays conveying ideologies and institutional strategies according to which they are arranged. I investigate the structure of representation via painting process.

Eckhard Etzold

 

With

  • Eckhard Etzold [artist]
Tue
Heinrich Weid

Heinrich Weid

Tue 04.09.12 // 19:00 / Show

Heinrich Weid installiert zwei eigens entworfene Galionsfiguren aus Porzellan im Führerhaus der IM-PORT//EX-PORT

 

With

  • Heinrich Weid [artist]
Tue
HOLIDAYS IN GREECE

HOLIDAYS IN GREECE

Tue 04.09.12 // 19:00 / Show

HOLIDAYS IN GREECE is a performative installation that took place in May 2012 in Berlin.

HOLIDAYS IN GREECE is conceived and realised by STUDIOvisits, Berlin, a project of encounters taken in random intervals between artists, theorists, architects and the public. The archive and documentation of the project HOLIDAYS IN GREECE will be on display on MS IM-PORT//EX-PORT from 4-8th of September 2012 in an installation especially conceived for the ship: The text and image statements printed on standard, DIN A4 pages are fixed with pins to the surface comprised of rolls of fabric. Vassiliea Stylianidou had the fabric rolls exported from her family’s textile export company in Thessaloniki. In the 1980s and 1990s, the textile company mainly exported t-shirts to Germany.

For the last 5 years, the textile export industry in Thessaloniki – an important economic sector in Greece – has found itself in deep crisis. The aim of this installation on the ship MS IM-PORT//EX-PORT in Kassel is not to create a symbolic remedy of the crisis, but to revive its genuine “economic” character, namely that of flow, transformation and conflict.

The general public on board is invited to give or perform their own statement. How complex is the current debt crisis? What kind of paradigm shift is taking place in Greece right now? How does the rest of the world perceive Greece today? What kind of action may one take ? Sooner or later? Starting out from those questions HOLIDAYS IN GREECE opens up a performative mise-en-scène. Artists, theorists, poets were invited to send and/or perform a statement: an extended notion of a performative text that is related to greek/european debt crisis. HOLIDAYS IN GREECE’s intention is to translate the current crisis situation into a different experience of understanding, share and knowledge.

PARTICIPANTS

Société Réaliste, Discoteca Flaming Star, Roberto Dell´Orco, Artemis Potamianou, Rebecca Agnes, João Pombeiro, HAZAVUZU, Giorgos Papadatos, Marisa Maza, Khaled Hafez, Victor Boullet, Panos Kompatsiaris, Nikos Papadimitriou, Lina Theodorou, Ioannis Savvidis/Richard Schütz, Kostas Christopoulos, Sifis Lykakis/Dionisis Kavallieratos, Clement Page, Mary Zyrouri, Katerina Economacou, Despina Panagiotopoulou/Loukia Michalopoulou/Pepi Rigopoulou, Lorena Mostajo, Theodoros Zafeiropoulos, Giorgos Giannakopoulos, Christina Sgouromiti, Georgios Papadopoulos, Stathis Gourgouris, Kostis Stafylakis (kavecs projects), Sibylle Hofter, Sotirios Bahtsetzis, Nikos Papastergiadis, Τerri Kapsalis, Chryssa Tsampazi, Susanne Bosch, Michalis Pichler, Margarita Tsomou/Tim Stüttgen, Manolis Tsipos, UNWETTER, Johanna Bruckner, Tiny Domingos, Elpida Karampa, Anna K. Mields, Lily Hibberd, Natascha Siouzouli, Vassilis Noulas, Treci Beograd, Sofia Bempeza/Vana Kostayola/Sofia Fragoulopoulou, Dafni Dragona, Vassiliea Stylianidou, Hanne Lippard, Ilias Marmaras/Dimitra Dertili/Anna Lascari, Hüseyin Karakaya, Yorgos Sapountzis, Matthias Fritsch, Angelo Ferreira Sousa, Hariklia Hari, Tereza Papamichali, Evanthia Tsantila, Hypatia Vourloumis, Marina Agathagelidou, Johannes Burr, Seamus Farrell, Carole Frances Lung, Diego Chamy. Concept and realisation; STUDIOvisits, Berlin.

With the support of Lo and Behold

Special thanks to: berlinerpool, berlin, Tiny Domingos, Miriam Mlecek, Ulrich Vogl, Artemis Potamianou, Giorgos Papadatos, Nikos Papadimitriou, Jörg Lindenmaier, Heike Klussmann, Lessano Negussie, Andre May, Nicolai Kudielka, STUDIOvisits, Berlin  studiovisits, Zoe Giabouldaki, Despina Stylianidou, Eytixios Agathonikos, TRIKOPLEX S.A., Thessaloniki

 

With

  • Vassiliea Stylianidou [artist]
Tue
für drei Stimmen

für drei Stimmen

Tue 04.09.12 // 23:00 / Show

performance

 

With

  • Angelo Ferreira De Sousa [artist]
Wed
FANTÔME Verlag

FANTÔME Verlag

Wed 05.09.12 // 20:00

FANTÔME Verlag Berlin präsentiert

Can "Khan" Oral – Angels of Disguise / Vortrag, Show
Jan YANEQ Kage – Yaneqdoten / Lesung
Mario Mentrup / Volker Sattel – Der Adler ist fort / Film
                                            
danach

DJs Miss Mars, Khan Oral, Yaneq u.a.

 

With

  • Can Oral [arist] ·
  • Gundula Schmitz [gallery owner] ·
  • Jan Kage [musician] ·
  • Khan Oral [dj] ·
  • Miss Mars [dj] ·
  • Yaneq [dj]
Thu
Treffen der Dekane

Treffen der Dekane

Thu 06.09.12 // 15:00 / Talk

Rolf-Dieter Postlep, der Präsident der Universität Kassel diskutiert gemeinsam mit den Dekanen über die Erhaltung des besonderen Ortes, die Weiternutzung und einen eventuellen Schiffskauf.

Thu
ARCHIZINES LIVE

ARCHIZINES LIVE

Thu 06.09.12 // 20:00 / Talk · Mag

ARCHIZINES WORLD TOUR – a travelling showcase of new fanzines, journals and magazines from over 20 countries that provide an alternative discourse to the established architectural press. The exhibition and accompanying events will be presented in 10 cities, with special ARCHIZINES LIVE events taking place during the Venice Architecture Biennale and dOCUMENTA (13).

"ARCHIZINES is part library, part art show, riffing off the tradition of the newsstand and turning it into a sculptural form."
Huffington Post (Review of ARCHIZINES at Storefront for Art and Architecture)

ARCHIZINES WORLD TOUR

Osaka
1 — 17 September 2012
design museum  de sign de >  
 
Paris
6 — 27 September 2012
Ecole Spéciale d'Architecture
Opening events: Thursday 6 September

Kassel (event)
6 September 2012
ARCHIZINES LIVE at MS IM-PORT//EX-PORT
Part of Kassel Kultur 2012 parallel to dOCUMENTA (13)

Tokyo
21 — 23 September 2012
KUAD・TUAD gaien campus
 
Helsinki
12 — 29 September 2012
Artek Helsinki
 
Brussels
5 October ­­— 3 November 2012
Faculté d'architecture La Cambre-Horta (ULB)
ARCHIZINES LIVE: Friday 5 October
 
Santiago de Chile
17 October — 14 November 2012
GAM Cultural Centre
 
Bratislava
5 — 23 November 2012
Faculty of Architecture, Slovak Technical University, Slovakia
 
Dublin
15 November 2012 — 12 January 2013
Irish Architecture Foundation
 
Venice (event)
21 November 2012
ARCHIZINES LIVE: Publishing Provocations, hosted by Salon Suisse


Touring exhibition initiated in collaboration with the Architectural Association with graphic design by Folch Studio.

 

With

  • Elias Redstone [curator and writer]
Thu
HORIZONTE

HORIZONTE

Thu 06.09.12 // 20:00 / Mag

Zeitschrift für Architekturdiskurs

HORIZONTE ist eine studentische Intiative an der Bauhaus-Universität Weimar.

Ausblicke auf die Architektur gab es schon viele. Und ihre Wirkung ist bekannt. Das ein oder andere Mal haben sie bereits bestehende Vorstellungen revidiert, neu geordnet oder zum Überdenken angeregt. Diesem Perspektivwechsel gilt seit 1992 die Idee der Initiative HORIZONTE. Im Sinne einer Werkschau von Architektur, Kunst und Design werden unterschiedliche Theorien, Objekte und Berichte präsentiert. Die Initiative handelt im Bewusstsein des einst Staatlichen Bauhaus zu Weimar, internationales Denken und Arbeiten zu forcieren. Dabei bindet uns kein architektonisches Programm oder Name sondern allein die Suche nach Neuem und die Freude an der Diskussion des Aktuellen. horizonte versteht sich als open source und ist nur dem Engagement verpflichtet, neue Perspektiven zu eröffnen. horizonte richtet sich an all die, die nach draußen blicken wollen; an all jene, welche die Ausblicke kennen und das Innere reflektieren mögen; und an die, denen ein Blick aufs Plakat genügt.

Die "Zeitschrift für Architekturdiskurs" soll eine Plattform für den Austausch über aktuelle architektonische Themen aus studentischer Sicht bieten und dabei auch dem Anspruch gesellschaftlicher Relevanz der Beiträge genügen. In diesem Sinne geben wir dem wissenschaftlichen Essay ebenso Raum wie der polemischen Verkürzung.

"HORIZONTE - Zeitschrift für Architekturdiskurs" ist eine Zusammenarbeit von Studenten der Fakultäten Architektur, Gestaltung und Medien und entsteht als unabhängige studentische Initiative.

 

With

  • Konrad Angermüller [designer] ·
  • Martin Pohl [publisher, artdirector]
Thu
San Rocco

San Rocco

Thu 06.09.12 // 20:00 / Mag

THE CALL FOR PAPERS NIGHT

San Rocco and Horizonte will discuss their working method through their call for papers, seen as the most uncompromised document on the theme of the issue (Scary Architects > Angst > Collaborations)

 

about SAN ROCCO

SAN ROCCO is a magazine about architecture.

SAN ROCCO does not solve problems. It is not a useful magazine.

SAN ROCCO is neither serious nor friendly.

SAN ROCCO is written by architects. As such, SAN ROCCO is not particularly intelligent, or philologically accurate. In SAN ROCCO, pictures are more important than texts.

SAN ROCCO is serious. It takes the risk of appearing naive.

SAN ROCCO will not last for ever. There will be no more than 20 SAN ROCCOs for the single five-year plan.

San Rocco is the name of a place in Monza, not a nice place. Giorgio Grassi and Aldo Rossi engaged in a design competition for this place in 1971. The project was not built; ordinary housing blocks were built instead.

A few negligible drawings of the San Rocco project have survived in old monographs, along with a black-and-white photograph of the competition model. It is a picture taken from above of the white plaster model. Close to the buildings there is a large label in relief lettering that casts dramatic shadows and reads “MONZA – SAN ROCCO scala 1:500″

San Rocco was the product of the collaboration of two young architects. San Rocco did not contribute to the later fame of its two designers. It is neither “standard Grassi” nor “standard Rossi”. Somehow it remains between the two, strangely hybrid, open and uncertain, multiple and enigmatic.

The purity and radicalism of the design does not involve any intolerance. San Rocco suggests an entirely new set of possibilities. It seems to be the beginning of a new type of architecture, or the first application of a new type of architecture, or the first application of a new – and happy – design method that has not been developed further.

San Rocco proposes the possibility of reusing architectural traditions that lie outside of private memory (contrary to Rossi’s usual approach) without erasing personal contributions (contrary to Grassi’s usual approach). In San Rocco, common does not mean dry, and personal does not mean egomaniacal. San Rocco seems to suggest the possibility of an architecture that is both open and personal, both monumental and fragile, both rational and questioning.

SAN ROCCO is an idea and promoted by 2A+P/A, baukuh, Stefano Graziani, office kgdvs, pupilla grafik, Salottobuono, Giovanna Silva.

 

With

  • Giovanni Piovene [publisher, artdirector]
Sat
Kingsize Casino

Kingsize Casino

Sat 08.09.12 // 18:00 / Club

Kingsize Casino > Rare Soul, Rhythm & Blues, Raw Funk, Latin Boogaloo, Clubjazz

 

With

  • Der Funkjunk [dj] ·
  • Harlem Rixxe [dj]
Mon
Familie Krepelberger

Familie Krepelberger

Mon 10.09.12 // 15:00 / Show

Die Brüder Matthi und Conor aus dem Familienverband KREPELBERGER kehren nach knapp zwei monatiger Abwesenheit zurück an Ihren Arbeitsplatz auf dem Kaffeekahn MS IM-PORT//EX-PORT. Hier werden Sie in alter Manier nunmehr in 3ter Generationen elektrische Tattoowierungen anbringen, die nicht zu verwechseln sind mit den Hochglanzverschönerungen, die man mehr und mehr an jedem dahergelaufenen Landei begutachten kann. Der Kreppelberger-stil ist unverwechselbar einfach und sehr schön immer frisch mit den Kunden in kleinen Sitzungen gemeinsam erdacht und erzeichnet.

 

With

  • Familie Krepelberger [tattoo artists]
Tue
nature addicts

nature addicts

Tue 11.09.12 // 10:00 - 0:00 / Lab

Nature Addicts Fund is proud to organise its first Travelling Academy
during dOCUMENTA(13). Some fifteen artists selected by NA! Fund will
gather in Kassel in mid-September as d(13) draws to a close. The
Travelling Academy is one of NA! Fund’s most original features, and is
an annual gathering of artists from all forms of expression to debate,
learn from each other and allow new creative impetus to emerge.
For its first edition, NA! Fund has selected around fifteen artists
[see the list below] whose work is permeated with themes relating to
environmental and civic responsibility. The Fund is also pleased to
welcome three resident artists from “When you step inside you see it
is filled with seeds”. Maria Thereza Alves, Toril Johannessen and
Claire Pentecost will share their own personal vision of
dOCUMENTA(13), with each of them giving the selected artists a guided
tour of this key event on the modern and contemporary art scene.


With

  • Ackroyd & Harvey [artists] ·
  • Åsa Sonjasdotter [artist] ·
  • Aurélien Gamboni [artist] ·
  • Claire Pentecost [artist] ·
  • Clare Patey [artist] ·
  • Elisa Strinna [artist] ·
  • Erik Samakh [artist] ·
  • Fernando Garcia-Dory [artist] ·
  • Geir Backe Altern [artist] ·
  • Julia Mandle [artist] ·
  • La Ribot [artist] ·
  • Linus Errson [artist] ·
  • Maria Thereza Alves [artist] ·
  • Mustafa Kaplan [dancer and choreograph] ·
  • Toril Johannessen [artist] ·
  • Zissis Kotionis [artist]
Wed
nature addicts

nature addicts

Wed 12.09.12 // 10:00 - 0:00 / Lab

Nature Addicts Fund is proud to organise its first Travelling Academy
during dOCUMENTA(13). Some fifteen artists selected by NA! Fund will
gather in Kassel in mid-September as d(13) draws to a close. The
Travelling Academy is one of NA! Fund’s most original features, and is
an annual gathering of artists from all forms of expression to debate,
learn from each other and allow new creative impetus to emerge.
For its first edition, NA! Fund has selected around fifteen artists
[see the list below] whose work is permeated with themes relating to
environmental and civic responsibility. The Fund is also pleased to
welcome three resident artists from “When you step inside you see it
is filled with seeds”. Maria Thereza Alves, Toril Johannessen and
Claire Pentecost will share their own personal vision of
dOCUMENTA(13), with each of them giving the selected artists a guided
tour of this key event on the modern and contemporary art scene.


With

  • Ackroyd & Harvey [artists] ·
  • Åsa Sonjasdotter [artist] ·
  • Aurélien Gamboni [artist] ·
  • Claire Pentecost [artist] ·
  • Clare Patey [artist] ·
  • Elisa Strinna [artist] ·
  • Erik Samakh [artist] ·
  • Fernando Garcia-Dory [artist] ·
  • Geir Backe Altern [artist] ·
  • Julia Mandle [artist] ·
  • La Ribot [artist] ·
  • Linus Errson [artist] ·
  • Maria Thereza Alves [artist] ·
  • Mustafa Kaplan [dancer and choreograph] ·
  • Toril Johannessen [artist] ·
  • Zissis Kotionis [artist]
Wed
STULLE & GUT - Catering

STULLE & GUT - Catering

Wed 12.09.12 // 20:00 / Show

Viel zu lange schon haben Bagels, Baguette und Burger die belegte Stulle aus der Brotdose und vom Tisch verdrängt. Dabei liegt das Gute so nah:

Knusprig gebackenes Brot, belegt mit frischen Zutaten und Wurst oder Käse vom Fleischer deines Vertrauens.

Ob geklappt und to-go, mit zweifingerbeit Butter und rustikal oder exquisit angerichtet - Stullen sind nahrhaft, nachhaltig und
ehrlich!

Stullenblog.com

 

With

  • Jonas Buntenbruch [designer]
Wed
The Gourmand Magazine

The Gourmand Magazine

Wed 12.09.12 // 20:00 / Talk · Mag

The Gourmand is inspired not only by a true passion for food and dining but by the exciting influx of new restaurants, bars, cafe’s, stalls and ingredients that are increasingly available to us. The Gourmand was born as a means to share this exciting cultural shift and to celebrate food as a catalyst for creativity.

 

With

  • David Lane [editor, designer] ·
  • Marina Tweed [editor and designer]
Wed
Gestalten Verlag

Gestalten Verlag

Wed 12.09.12 // 20:00 / Talk · Mag

Die Gestalten ist spezialisiert auf die Entwicklung und Realisierung innovativer Projekte im Bereich visueller Kultur. Unter visueller Kultur verstehen wir den Output, der sich aus den interdependenten Beziehungen speist, die Design, Kunst, Architektur, Fotografie und andere visuell ausgerichtete Disziplinen, sowie die Bereiche Popkultur und Musik miteinander verbinden. Aus einer Vielzahl von Einflüssen und visuellen Codes schöpfend, sie in bislang nicht dagewesener Weise kombinierend und erweiternd, münden diese zeitgemäßen kreativen Arbeiten in neuen visuellen Ausdrucksformen.

Sämtliche Publikationen des Die Gestalten Verlags basieren auf einem umfassenden Verständnis der globalen visuellen Kultur und entstehen in enger Zusammenarbeit mit führenden internationalen zeitgenössischen Designern und Künstlern. So vemitteln Die Gestalten zeitlose visuelle Trends für Interessierte aus aller Welt. Mit etwa 30 Mitarbeitern unterhält die Firma Büros in Berlin, London, New York und Tokio.

1995 in Berlin gegründet, hat sich Die Gestalten mit mehr als 400 Büchern, die wichtige Entwicklungen in Design, Illustration, Architektur und Typografie, sowie urbaner und zeitgenössischer Kunst dokumentieren und vorwegnehmen, einen Namen gemacht. Wir produzieren die Inhalte überwiegend selbst und kompilieren, redigieren und gestalten unsere Bücher als ebenso inspirierende wie auch benutzerorientierte Publikationen.

Die Publikationen des Die Gestalten Verlags werden in fast 100 Ländern in Buchhandlungen, Museumsshops, Fachgeschäften und konzeptuell ausgerichteten Stores vertrieben. Da unsere Bücher an so vielen Orten erhältlich sind, stehen wir weltweit in direktem Kontakt mit den kreativ Schaffenden. Die Gestalten Bücher sprechen nicht nur professionelle Agenturen und Designer an, sondern auch Studenten, Architekten, Regisseure, Trend Scouts und alle, die sich für visuelle Codes interessieren. Das Unternehmen ist aber nicht nur als Verlag kreativer wegweisender Publikationen bekannt, sondern Die Gestalten ist darüber hinaus auch internationale Ideenschmiede und Impulsgeber für innovatives Design. Zu unseren Kunden zählen u.a. Design Hotels, Diesel, Distanz, Hatje Cantz, MTV, Nokia, Redbull, Smart, Uniqlo, Volkswagen und Zumtobel.

 

With

  • Hendrik Hellige [publisher, artdirector]
Thu
nature addicts

nature addicts

Thu 13.09.12 // 10:00 - 0:00 / Lab

Nature Addicts Fund is proud to organise its first Travelling Academy
during dOCUMENTA(13). Some fifteen artists selected by NA! Fund will
gather in Kassel in mid-September as d(13) draws to a close. The
Travelling Academy is one of NA! Fund’s most original features, and is
an annual gathering of artists from all forms of expression to debate,
learn from each other and allow new creative impetus to emerge.
For its first edition, NA! Fund has selected around fifteen artists
[see the list below] whose work is permeated with themes relating to
environmental and civic responsibility. The Fund is also pleased to
welcome three resident artists from “When you step inside you see it
is filled with seeds”. Maria Thereza Alves, Toril Johannessen and
Claire Pentecost will share their own personal vision of
dOCUMENTA(13), with each of them giving the selected artists a guided
tour of this key event on the modern and contemporary art scene.


With

  • Ackroyd & Harvey [artists] ·
  • Åsa Sonjasdotter [artist] ·
  • Aurélien Gamboni [artist] ·
  • Claire Pentecost [artist] ·
  • Clare Patey [artist] ·
  • Elisa Strinna [artist] ·
  • Erik Samakh [artist] ·
  • Fernando Garcia-Dory [artist] ·
  • Geir Backe Altern [artist] ·
  • Julia Mandle [artist] ·
  • La Ribot [artist] ·
  • Linus Errson [artist] ·
  • Maria Thereza Alves [artist] ·
  • Mustafa Kaplan [dancer and choreograph] ·
  • Toril Johannessen [artist] ·
  • Zissis Kotionis [artist]
Sat
Schotten Offen

Schotten Offen

Sat 15.09.12 // 21:00 / Club

Barabend

Mon
Captain‘s Dinner

Captain‘s Dinner

Mon 17.09.12 // 19:00 / Show

Wir feiern zusammen mit unserem besten Gästen, Freunden und Unterstützern den Abschluss der großen Reise mit einem drei Gänge Menü, angerichtet vom Smutje Christian Wilhelm.

Nur für geladene Gäste in Abendgarderobe.

 

With

  • Christian Wilhelm [cook]
Wed
Schotten Offen

Schotten Offen

Wed 19.09.12 // 21:00 / Club

Barabend

Thu
NICHTS WERDEN MACHT AUCH VIEL ARBEIT

NICHTS WERDEN MACHT AUCH VIEL ARBEIT

Thu 20.09.12 // 20:00 / Talk

NEBENJOB ALS LEBENSENTWURF

- Krise? Welche Krise?

Hauptberuf Nebenjobber. In ihrer Reportage erzählt Anne Köhler von den Abenteuern, die das Jobben mit sich bringt. Zum Klang von Stempeluhren, Kellnerklingeln und zu früh gestellten Weckern schildert sie, wie die Generation Praktikum durchs Leben schliddert. Dabei gelingt ihr ein schöner Spagat: Neben aller Desillusion bieten ihre Geschichten auch einen sehr komischen Einblick in die Realitäten eines unsicheren Arbeitsmarktes.

Anne Köhler (Jg. 1978) wurde in Oberhessen geboren, hat so zielmlich alles gemacht: Kellnerin, Hostess, Presseprecherin, Küchenhilfe, Bürodame. Ihre Texte erschienen zuerst als Online-Kolumne bei jetzt.de, dem Jugendmagazin der Süddeutschen Zeitung.

 

With

  • Anne Köhler [writer]
Fri
Me:Fragmenta

Me:Fragmenta

Fri 21.09.12 // 15:00

Workshop
Auf dem Weg zum Musical - Musical Schreiber-Workshop

Menschenfressende Pflanzen, Zeit- und Raumreisende Aliens und überdimensionale Katzen; im Musical werden häufig Extreme gezeigt. Das aber nicht nur große, abstrakte und verrückte Geschichten das Publikum begeistern und mitreissen können, zeigen die Musicals der letzten Jahre, die sich mehr und mehr mit kleinen, fast alltäglichen Geschichten und Charakteren befassen.

In diesem Workshop sollen gemeinsam Momentaufnahmen, Geschichten und Charaktere aus dem Leben der Teilnehmer gefunden werden, die als Basis für ein Musical dienen können. In kleinen Gruppen und unter Anleitung des Studio Lev Teams werden zunächst diese Geschichten und Charaktere ausgearbeitet und Stück für Stück zu Szenen, lebendigen Präsentationen und Liedern entwickelt. Am Abend des 2. Workshop-Tages werden dann die so entstandenen Musical-Fragmente öffentlich präsentiert und durch bereits bestehende, eigene Lieder und Texte der Teilnehmer weiter ausgeschmückt.

Ziel ist, in insgesamt 10 — 15 Workshops ein vollständig eigenes, auf den Geschichten, Erfahrungen und Erlebnissen vieler Teilnehmer bestehendes, Musical zu entwickeln, das auch im Kleinen Großes bewegt.

With

  • Svenja Lorraine Schroeder [designer]
Sat
Me:Fragmenta

Me:Fragmenta

Sat 22.09.12 // 9:00

Workshop
Auf dem Weg zum Musical - Musical Schreiber-Workshop

Menschenfressende Pflanzen, Zeit- und Raumreisende Aliens und überdimensionale Katzen; im Musical werden häufig Extreme gezeigt. Das aber nicht nur große, abstrakte und verrückte Geschichten das Publikum begeistern und mitreissen können, zeigen die Musicals der letzten Jahre, die sich mehr und mehr mit kleinen, fast alltäglichen Geschichten und Charakteren befassen.

In diesem Workshop sollen gemeinsam Momentaufnahmen, Geschichten und Charaktere aus dem Leben der Teilnehmer gefunden werden, die als Basis für ein Musical dienen können. In kleinen Gruppen und unter Anleitung des Studio Lev Teams werden zunächst diese Geschichten und Charaktere ausgearbeitet und Stück für Stück zu Szenen, lebendigen Präsentationen und Liedern entwickelt. Am Abend des 2. Workshop-Tages werden dann die so entstandenen Musical-Fragmente öffentlich präsentiert und durch bereits bestehende, eigene Lieder und Texte der Teilnehmer weiter ausgeschmückt.

Ziel ist, in insgesamt 10 — 15 Workshops ein vollständig eigenes, auf den Geschichten, Erfahrungen und Erlebnissen vieler Teilnehmer bestehendes, Musical zu entwickeln, das auch im Kleinen Großes bewegt.

With

  • Svenja Lorraine Schroeder [designer]
Sat
Me:Fragmenta - Show

Me:Fragmenta - Show

Sat 22.09.12 // 21:00 / Lab · Show

Menschenfressende Pflanzen, Zeit- und Raumreisende Aliens und überdimensionale Katzen; im Musical werden häufig Extreme gezeigt. Das aber nicht nur große, abstrakte und verrückte Geschichten das Publikum begeistern und mitreissen können, zeigen die Musicals der letzten Jahre, die sich mehr und mehr mit kleinen, fast alltäglichen Geschichten und Charakteren befassen.

In diesem Workshop sollen gemeinsam Momentaufnahmen, Geschichten und Charaktere aus dem Leben der Teilnehmer gefunden werden, die als Basis für ein Musical dienen können. In kleinen Gruppen und unter Anleitung des Studio Lev Teams werden zunächst diese Geschichten und Charaktere ausgearbeitet und Stück für Stück zu Szenen, lebendigen Präsentationen und Liedern entwickelt. Am Abend des 2. Workshop-Tages werden dann die so entstandenen Musical-Fragmente öffentlich präsentiert und durch bereits bestehende, eigene Lieder und Texte der Teilnehmer weiter ausgeschmückt.

Ziel ist, in insgesamt 10 — 15 Workshops ein vollständig eigenes, auf den Geschichten, Erfahrungen und Erlebnissen vieler Teilnehmer bestehendes, Musical zu entwickeln, das auch im Kleinen Großes bewegt.

 

With

  • Afra Kreis [actor / musician] ·
  • Christian Köhn [actor / musician] ·
  • Constanze Lewandowsky [actor / musician] ·
  • Felix Kramer [actor / musician] ·
  • Jana Nagy [actor / musician] ·
  • Judith Caspari [musician] ·
  • Lucia Knäpper [actor / musician] ·
  • Luisa Rühling [actor / musician] ·
  • Miriam Umhauer [actor / musician] ·
  • Philipp Rosendahl [actor / musician] ·
  • Svenja Schröder [designer] ·
  • Tamara Bodden [actor / musician]
Wed
Schotten Offen

Schotten Offen

Wed 26.09.12 // 21:00 / Club

Barabend - zum letzten...

Thu
Unikat

Unikat

Thu 27.09.12 // 15:00 / Talk

Geschlossene Präsentation der Ideen vor der Jury
(UniKasselTransfer | Inkubator - Gründungsberatung)

Ideenwettbewerb Unikat

 

Sat
Schwarz Dont Crack

Schwarz Dont Crack

Sat 29.09.12 // 21:30 / Club · Show

After only one year together, Berlin based minimal R'n'B group SCHWARZ DONT CRACK have made a name for themselves among the club crowds of Berlin. Vocalist Ahmad Larnes hails from NYC and producer Sebastian Kreis from south of Germany. Together they move effortlessly though a soundscape of deep bass, 90's drum machines and soulful lyrics. Schwarz Dont Crack is releasing their debut EP on BPitch Control in early 2013.

soundcloud

vimeo

facebook

 

With

  • Schwarz Dont Crack [band]
Sat
EX > PORT

EX > PORT

Sat 29.09.12 // 22:00 / Club · Show

Nach sechs Monaten auf hoher See tritt die MS IM-PORT//EX-PORT ihren Landgang an. Diesen möchte wir gemeinsam mit euch feiern.

 

With

  • Deejay Caustic [dj] ·
  • New Everythings [dj] ·
  • Schwarz Dont Crack [band]